Steinbrunn entführt drei Punkte aus Jois

Jois
Steinbrunn

Am Samstag empfing Jois vor eigenem Publikum den Tabellensechsten Steinbrunn. Jois wollte die starke Heimserie weiter ausbauen, am Ende scheiterte man aber vor allem an sich selbst und an der schlechten Chancenauswertung. Steinbrunn klettert mit dem Sieg in der Tabelle vorerst auf den dritten Rang.


Keine Tore in Halbzeit 1

Beide Mannschaften fanden relativ schnell ins Spiel, bei herrlichem Wetter hatten die Gäste aus Steinbrunn in der ersten Halbzeit optisch etwas mehr vom Spiel, die Hausherren hatten aber die besseren Chacen. Die größte hatte gleich zu Beginn Stefan Feitsch, der nach einer Hereingabe von rechts am 5er über das Tor schoss. Steinbrunn war einmal gefährlich, doch Jois Goalie Kolba konnte im 1 gegen 1 den Rückstand verhindern. Zur Pause blieb es also beim Stand von 0:0.

Peter Odrobena erzielt Siegtor

Die zweiten 45 Minuten hatten einen ähnlichen Charakter, Jois hätte gleich zu Beginn in Führung gehen müssen, Odrobena vertendelte den Ball, Skrobak hatte aber wohl zu lane Zeit, er schob den Ball alleine vor dem Tormann am Tor vorbei. Auf der anderen Seite machte es Odrobena besser, der nach einem Eckball am Höchsten stieg und einköpfen konnte, die Führung für Steinbrunn. Jois hatte durch einen Skrobak Kopfball und durch einen Schuss von Huber noch 2 gute Möglichkeiten, doch man vergab auch diese und so musse man mit einer Niederlage abtreten. Steinbrunn hatte durch den Ex Joiser Smahovsky noch eine gute Chance, die man jedoch ebenso vergab.

"Sehr bitter, dass wir unsere Möglichkeiten nicht nutzen konnten, der Gegner war heute definitiv schlagbar", so Jois Obmann Stv. Christian Scherry.

Die Besten: Peter Odrobena (Steinbrunn), Fabian Helm (Jois)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten