St. Georgen dreht Rückstand gegen Neudorf

St. Georgen
Neudorf/Parndorf

Am Freitag empfing St. Georgen vor eigenem Publikum den Tabellendritten Neudorf/Parndorf. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. St. Georgen wollte zu Hause unbedingt punkten, trotz einer guten ersten Halbzeit musste man jedoch mit einem Rückstand in die Pause gehen. 


Marek Sovcik trifft nach 45 Minuten

Die Gastgeber starteten gut ins Spiel, waren etwas besser und hatten mehr Spielanteile. Doch die Gäste kamen nach etwas 20 Minuten ebenfalls besser ins Spiel, beide Abwehrreihen standen jedoch sehr gut, wodurch Torchancen eher Mangelware waren. St. Georgen hatte die etwas besseren Möglichkeiten, alles sah aber nach einem 0:0 zur Pause aus, doch Neudorf schockte die Hausherren mit einem schnellen Angriff kurz vor der Pause. Nach einer weiten Flanke stand in der Mitte Sovcik blank und musste nur noch zur Führung einköpfeln, die Pausenführung für die Neudorfer!

Gastegber drehen Spiel

Doch die Gastegeber ließen sich von diesem Schock nicht lange aufhalten, im zweiten Durchgang blieb man bissig und kam schnell zum Ausgleich. Horst Freiberger zeigte in der 51. Minute nach einem Walzer Freistoß seine Qualitäten in der Offensive und stellte per Kopf auf 1:1. Die Gastgeber drückten weiter, scheiterten aber oftmals am starken Neudorf Goalie Martin Hajtmanek, der sich speziell bei einem Walzer Schuss auszeichnen konnte, doch kurz vor dem Ende war auch er geschlagen. Nach 79 Minuten blieb der Tormann nämlich nur zweiter Sieger und Andreas Walzer traf zum 2:1. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters ging so St. Georgen als Sieger vom grünen Rasen, besiegte Neudorf/Parndorf mit 2:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Gols beweisen, Neudorf/Parndorf trifft auf Steinbrunn und hofft auf einen Sieg.

"Nach dem Treffer zum 0:1 hatten wir schon an Schlimmes gedacht, dass Team hat sich aber in der zweiten Halbzeit nicht hängen lassen und am Ende verdient das Spiel gewonnen", so St. eorgens sportlicher Leiter Ing. Christian Breyer.

Die Besten: Martin Hajtmanek (Neudorf), Philipp Ernst, Andreas Walzer, Adin Memisevic (alle St. Georgen) 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten