Rust findet wieder in die Erfolgsspur - 1:0 gegen Gols

SC Rust
Gols

Am Sonntag traf in der 3. Runde der 1. Klasse Nord der Tabellenneunte SC Freistadt Rust vor heimischem Publikum auf den Tabellenvierzehnten Gols. SC Freistadt Rust verlor in Runde 2 mit 0:4 gegen UFC Oggau, während Gols 1:3 gegen SpG Neudorf/Parndorf verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der SC Freistadt Rust mit 3:0 das bessere Ende für sich. Gols wollte nach den beiden Niederlagen zum Auftakt wieder in die Erfolgsspur finden. 


Keine Tore in Halbzeit 1

Rust legte los wie die Feuerwehr, in den ersten Minuten kamen die Golser faktisch nicht aus dem eigenen 16er raus, es kam aber nichts dabei heraus. Es enwtickelte sich ein Spiel mit Halbchancen auf beiden Seiten, Rust hatte dabei leichte Vorteile, bei den Golsern war die Verunsicherung zu spüren, viele Ballverluste im Mittelfeld machten die Sache nicht unbedingt leichter. Trotz der leichten Überlegenheit der Hausherren sprang chancentechnisch relativ wenig zwingendes dabei raus und so bleib es bis zur Pause beim torlosen Remis zwischen Rust und den Golsern. 

Marcel Unterlerchner erzielt Siegtor und lässt Fans jubeln

In der zweiten Halbzeit dann schnell die kalte Dusche für die Gäste. Ball von lionks zur Mitte, Gols Goalie Denk ist bereits am Boden und Unterlechner musste nurmehr Danke sagen, die verdiente Führung für Gols! Nurlu hätte wenig später beinahe auf 2:0 gestellt, doch Denk konnte sich diesmal auszeichnen. Gols drückte danach jedoch, vor allem Wolfgang Roiss war vorne jetzt sehr aktiv, er scheiterte aber 2 Mal am starken Schlussmann der Ruster. Bei einem Konter hätten die Hausherren dann alles klar machen können, der Ball landete aber an der Stange. Da auch die letzten Versuche für Gols nichts einbrachten, blieb es bei der knappen Niederlage für die Golser. Rust ist nach der Niederlage gegen Oggau damit wieder auf Kurs.

"Es ist derzeit wie verhext, wir brauchen einfach ein Erfolgserlebnis, dazu werden wir nächste Woche alles daran setzen", so Thomas Wodicka seitens der Golser.

Der Beste: Michael Ackermann (Rust)