SC Freistadt Rust deklassiert Breitenbrunn mit 5:0

SC Rust
Breitenbrunn

In der 7. Runde der 1. Klasse Nord duellierten sich der Tabellensechste SC Freistadt Rust und der Tabellenzwölfte Breitenbrunn. In der letzten Runde verlor SC Freistadt Rust mit 1:4 gegen SpG Neudorf/Parndorf. Die Partie zwischen den beiden Teams war eigentlich bereits nach 20 Minuten so gut wie erledigt. 


Oezguer Nurlu bringt SC Freistadt Rust früh in Front

SC Rust konnte sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Spielertrainer Nurlu nutzte gleich zu beginn eine Chance und traf zur Führung. Und in dieser Tonart ging es auch weiter für die Hausherren, Jürgen Balogh und erneut Nurlu waren nach schön herausgespielten Kombinationen zur Stelle und trafen zum 3:0, es waren zu diese Zeitpunkt noch keine 20 Minuten gespielt. Breitenbrunn hatte in der ersten Halbzeit so gut wie gar keine Chance, es kam noch bitterer, als es nach einer halben Stunde dann einen Elfer für die Hausherren gab. Nurlu trat an und ließ sich nicht zweimal bitten, dass 4:0 entsprach auch dem Spielverlauf im ersten Durchgang. 

Rust ohne Probleme

Auch in den zweiten 45 Minuten ließen die Hausherren keine Zweifel aufkommen, wer das Spiel heute für sich entscheiden sollte. Obwohl Breitenbrunn zumindest ambitionierter aus der Kabine kam, beendete Patrik Brieska relativ schnell jegliche Hoffnung der Gäste, indem er die gesamte Verteidigung ausspielte und locker einschob. Rust blieb bis zu Ende in voller Kontrolle des Spiels, Breitenbrunn musste am Ende mit der klaren Niederlage die Heimreise antreten.

"Wenn wir alle Spiele so gespielt hätten wie heute in der ersten Halbzeit, hätten wir unter Garantie nicht so viele Punkte abgegeben", so Rusts Obmann Thomas Balogh.

Die Besten: Özgür Nurlu, David Stagl, Jürgen Balogh (alle Rust)