Halbturn überrollt Nickelsdorf mit 6:0

Halbturn
Nickelsdorf

In der 8. Runde der 1. Klasse Nord duellierten sich der Tabellenneunte Halbturn und der Tabellenachte Nickelsdorf. In der letzten Runde remisierte Halbturn mit 2:2 gegen den ASV RAIFFEISENBANK Zurndorf. Halbturn trat diesmal von Beginn weg sehr diszipliniert auf, dies sollte sich am Ende auch auszahlen. 


Marco Philip Hoffmann bringt Halbturn früh in Front

Gleich nach dem Anpfiff versuchte Halbturn permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. In Minute 5 fasste sich Marco Hoffmann ein Herz und vollendete eiskalt zum 1:0, dass Tor war in seiner Entstehung aber etwas glücklich. Nickelsdorf tat sich etwas schwer, um ins Spiel zu finden, die Zwangspause aufgrund von Corona tat dem Team offenbar nicht sehr gut. Es dauerte aber, ehe die Halbturner nachlegen konnten. In Minute 44 drückte Goalgetter Martin Rusnak den Ball über die Linie und stellte auf 2:0, wieder haderten die Nickelsdorfer mit einer unglücklichen Aktion.. Nach 46 Minuten schickte dann der Schiedsrichter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer durften sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Halbturn macht alles klar 

In der zweiten Halbzeit dann zwei dicke Möglichkeiten für die Gäste, findet eine davon den Weg ins Tor, so kippt das Spiel möglicherweise noch, doch die Hausherren antworteten souverän. Wilhelm Talos bewahrte in der 50. Minute kühlen Kopf und konnte zum 3:0 einschieben, mit dem dritten Treffer war das Spiel dann an und für sich auch enstchieden und die Gegenwehr der Gäste ließ deutlich nach. Erik Takac, erneut Philip Hoffmann und zuletzt Julian Hamm sorgten am Ende für einen relativ klaren 6:0 Erfolg für die Halbturner.

"Bei der Doppelchance für Nickelsdorf in der zweiten Halbzeit hätte das Spiel kippen können, nach dem dritten Tor war das Spiel aber entschieden", so Halbturns Neo Trainer Peter Herglotz.

Der Beste: Marco Hoffmann (Halbturn)