Vereinsbetreuer werden

St. Georgen/Eisenstadt bleibt weiterhin sieglos - Zurndorf mit zweitem Erfolg en suite

St. Georgen/Eisenstadt
ASV Zurndorf

Weiterhin sieglos bleiben die Mannen des UFC St.Georgen in der 1.Klasse Nord. Durch ein 3:0 holte sich der ASV Zurndorf die drei Punkte bei St. Georgen/E. Zurndorf ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen die Hausherren einen klaren Erfolg, man musste jedoch ordentlich dafür kämpfen.


Denn die Gastgeber waren wie gewohnt mit einer aggressiven und kampfbereiten Truppe am Start, Zurndorf tat sich damit zu beginn etwas schwer, man brauchte gute 20 Minuten, ehe man ins Soiel fand. Nach 20 Minuten hätte man dann in Führung gehen müssen, doch Zurndorfs Radoslav Kristan hämmerte den Ball nur an die Latte. Kurz vor dem Seitenwechsel war es dann jedoch soweit, eine schöne Kombination zwischen Pethö und Lambert veredelte Letzterer zur Führung noch vor der Halbzeit.

Zurndorf macht alles klar

In den zweiten 45 Minuten dauerte es dann etwas, ehe die Gäste das Spiel endgültig für sich entscheiden konnten, St. Georgen drückte zwar, es fehlten den Hausherren aber die klaren Möglichkeiten. Und so waren es am Ende die Gäste, die wieder jubelten, wieder war die Kombo Pethö - Lambert am Start, diesmal vollendete Goalgetter Pethö. Den Schlusspunkt setzte dann Mario Unger, der spektakulär aus gut und gerne 40 Metern den Goalie überhob und so den Endstand fixierte. Der ASV Zurndorf holte auswärts bisher fünf Zähler, man machte durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem zehnten Platz.

"Dem Ergebnis nach eine klare Sache, doch die Hausherren haben uns das Leben ganz schön schwer gemacht. Am Ende war es aber ein verdienter Sieg für uns", so Zurndorfs Bernhard Rainprecht.

Die Besten: Mario Unger, Christoph Lambert (beide Zurndorf)

1. Klasse Nord: UFC St. Georgen/Eisenstadt – ASV Raiffeisenbank Zurndorf, 0:3 (0:1)

  • 44
    Martin Lambert 0:1
  • 77
    Manuel Pethoe 0:2
  • 89
    Mario Unger 0:3

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!