Vereinsbetreuer werden

Steinbrunn mit erster Niederlage - Jois hält Kontakt zur Spitze

Die erste Saisonniederlage in der Meisterschaft musste am Wochenende der ASV Steinbrunn hinnehmen. Beim FC Hill Jois verlor man nach 90 Minuten mit 3:1, obwohl die Partie wirklich günstig begann für die Gäste, kam man am Ende mit den wiedrigen Platzverhältnissen und der Joiser Mannschaft nicht gut zurecht. Und so musste man einen Lauf von 13 ungeschlagenen Spielen am Samstag mehr oder weniger beenden.

 

Das Spiel begann für Steinbrunn mehr als gut, ein Schuss von März konnte nur kurz abgewehrt werden und Sebastian Belada war für den Abpraller zur Stelle, die schnelle Führung für die Gäste aus Steinbrunn, denen das Tor jedoch nicht wirklich gut tat. Denn zunehmend tat man sich mit dem Platz und der Spielweise der Joiser etwas schwer, nach einer misslungenen Abseitsfalle musste man dann den Ausgleich einstecken, Skrobak war nach einem Standard aus dem Halbfeld da und traf zum 1:1. Und Jois drehte vor der Halbzeit noch das Spiel, Flanke von rechts und in der Mitte sagte Kopfballkönig Patrik Huber Danke, sein wohl erster Treffer mit dem Kopf überhaupt. Mit dem 2:1 für Jois ging es in die Kabinen.

Später Konter zur Entscheidung

In den zweiten 45 Minuten blieb die Partie dann lange offen und spannend. Steinbrunn versuchte zu drücken, man fand offensiv jedoch keine Lösungen gegen gut gestaffelte Joiser. Und so entschieden die Hausherren am Ende nach einem Konter über Huber die Begegnung, er schob lässig zum 3:1 ein und besiegelte damit die erste Steinbrunner Niederlage. Die Gäste bleiben jedoch weiterhin vorne dran, obwohl man die Tabellenführung an Rust abgeben musste.

"Wir wissen, wie wir diese Niederlage einordnen müssen, wir haben noch drei Spiele und wir werden weiterhin alles geben", so Steinbrunns Trainer Christian Meitz.

"Wir wussten, dass Steinbrunn hart zu knacken sein wird, die Punkte tun uns gut", so Jois Obmann Stv. Christian Scherry 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!