Vereinsbetreuer werden

Oggau holt Big Points im Derby gegen Rust!

UFC Oggau
SC Rust

Derbytime im Nordburgenland! Mit der 0:1-Niederlage gegen Oggau verlor der SC Rust auch den Platz an der Sonne. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt, vor 500 Zusehern zauberten beide Teams wirklich alles auf den Rasen.


Rust kam etwas besser in die erste Halbzeit hinein, Oggau stand hinten jedoch gut und ließ wenig zu. Beide Teams konnten vor einer beeindruckenden Kulisse diesmal alles geben. Rust hatte zwar, wie bereits erwähnt, etwas mehr vom Spiel in den ersten 45 Minuten, es sollte jedoch vor der Pause beim torlosen Remis zwischen den beiden Spitzenteams der Liga bleiben. Dies sollte sich in den zweiten 45 Minuten ändern.

Oggau mit Goldtor

Denn in den zweiten 45 Minuten wurden die Oggauer jetzt immer besser, Rust war zwar ebenso gut im Spiel, konnte jedoch nicht mehr soviele Akzente wie in der ersten Halbzeit setzen. Als alle schon mit einem Remis rechneten, schlugen die Oggauer dann zu. Johannes Wieser war nach einem tollen Solo zur Stelle und traf zur viel umjubelten Führung, Oggau brachte den Vorsprung dann auch über die Zeit. Der UFC Oggau nimmt mit 25 Punkten damit zum Ende der Hinrunde den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück der Gastgeber. Insgesamt erst zehnmal gelang es dem Gegner, Oggau zu überlisten. Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 19.03.2022 empfängt Oggau dann im nächsten Spiel Gols, während der SC Freistadt Rust am gleichen Tag beim ASV Raiffeisenbank Zurndorf antritt.

"Es war ein tolles Spiel vor toller Kulisse. Wir haben uns den Sieg in dieser Schnittpartie in den letzten Wochen hart erarbeitet", so Oggaus Trainer Wolfgang Mayer.

1. Klasse Nord: UFC Oggau – SC Freistadt Rust, 1:0 (0:0)

  • 84
    Johannes Wieser 1:0