Vereinsbetreuer werden

Jois bestätigt die guten Leistungen der Vorsaison

Das die guten Leistungen unter der "neuen" sportlichen Führung in Jois keine Eintagsfliege waren, bestätigten die Nordburgenländer auch in der abgelaufenen Hinrunde. Mit 21Punkten ist man auf Platz fünf vorne mit dabei, speziell der Start der Joiser war sehr stark. Danach hatte man mit der schweren Auslosung zu kämpfen, am Ende machte man wieder die wichtigen Punkte, um eine mehr als solide Hinrunde hinzulegen.

 

Sechs Siege, Drei Remis und Drei Niederlagen - die Bilanz der Joiser kann sich durchaus sehen lassen, vor allem in den ersten vier Spielen holte man 10 Punkte, war kurzzeitig auch Tabellenführer. Danach folgten schwere Spiele gegen Illmitz, Oggau, Rust oder auch Steinbrunn, in denen man teilweise Punkte lassen musste. Auch das im Nachhinein mehr als ereignisreiche Duell gegen Gols ist vielen noch in Erinnerung. "Wir sind sehr zufrieden mit der Hinrunde, wir hätten sicherlich noch 3 Punkte mehr holen können, das ist meines Erachtens aber meckern auf hohem Niveau", so Jois Obmann Stv. Christian Scherry.

Seit der sportlichen Übernahme durch Michael Hackl steht der Veren sportlich gut da, der Kader wirkt ausbalancierter. "Wir haben bei den Legionären etwas reduziert, haben bereits vor 2 Jahren begonnen mehr auf Kicker aus der Umgebung zu setzten. Auch die Tatsache, dass in manchen Spielen fünf Joiser am Platz gestanden sind, macht uns natürlich sehr froh", so Scherry und Obmann Wolfgang Winter unisono. In der Rückrunde will man weiter konzentriert und hart arbeiten, um die gute Entwicklung fortzusetzen. "Wir haben auch im Jugendbereich wieder begonnen, etwas aufzubauen, zudem sind wir mit unserem Kassierteam wirklich hervorragend aufgestellt, ich möchte an dieser Stelle einen besonderen Dank an die beiden Protagonisten ausrichten", so Scherry weiter. Auch in der Infrastruktur des Vereins wird es Veränderungen geben, nach Gesprächen mit der Gemeinde Jois soll sich in Zukunft etwas tun am Joiser Platz. "Wir wissen, dass etwas getan werden muss", so Scherry. 

Verstärkungen gesucht

Ausruhen möchte man sich in Jois dennoch nicht, im Winter werden Verstärkungen für den Kader gesucht. "Wir haben den Fokus auf einen Innenverteidiger und einen Außenbahnspieler gelegt", so Scherry, der bestätigte, dass man sich weiter auf der Suche befindet.

Die größte Hoffnung in Jois ist es jedoch, wie auch vielerorts, dass der Sport auch im geplanten Rahmen stattfinden kann. "Ich denke, dass wir im Frühjahr halbwegs normal starten können, ich hoffe auch auf eine rasche Öffnung der Sportstätten", so der Obmann Stv. abschließend.