Vereinsbetreuer werden

Remis in letzter Minute: Nickelsdorf in der Nachspielzeit erfolgreich - Bolech erneut mit Tor

Nickelsdorf
St. Georgen/Eisenstadt

Obwohl Nickelsdorf auf dem Papier der klare Favorit war, kam das Heimteam gegen den UFC St. Georgen/Eisenstadt nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Nickelsdorf. Und nach den 90 Minuten? Waren es gemischte Gefühle, ein Mann machte gegen Ende wieder einmal von sich Reden. 


Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der Gast bereits in Front. Oliver Mancs markierte in der ersten Minute die Führung, ein Pass von links wurde von Mancs übernommen und via Stange fand der Ball den Weg ins Tor. Nickelsdorf hatte danach zwei gute Möglichkeiten, scheiterte jedoch am Goalie, die Gäste blieben bei Konter immer wieder gefährlich. Komfortabel war die Pausenführung vom St. Georgen/E. nicht, aber immerhin ging der Gast mit einem Tor Vorsprung in die Umkleidekabinen.

Branislav Bolech erneut Goalgetter

Im zweiten Durchgang sah dann alles nach einer überraschenden Heimpleite aus für die Nickelsdorfer, denn nach einem Elfer erhöhte der Gast auf 2:0, der erste Saisonsieg war zum Greifen nahe! Doch Dominic Weisz sorgte in den letzten Minuten dafür, dass es wieder spannend wurde und Nickelsdorf belohnte sich dann für die Drangphase am Ende mit dem 2:2, der Torschütze? Kein geringerer als Bra´nislav Bolech, der Goalie traf bereits letzte Saison für den FC Hill Jois, damals allerdings als Stürmer aufgeboten! Während Nickelsdorf am kommenden Samstag Steinbrunn empfängt, bekommt es der UFC St. Georgen/Eisenstadt am selben Tag mit dem UFC Oggau zu tun.

Der Beste: Branislav Bolech (Nickelsdorf) 

1. Klasse Nord: Nickelsdorf – UFC St. Georgen/Eisenstadt, 2:2 (0:1)

  • 94
    Branislav Bolech 2:2
  • 82
    Dominic Weisz 1:2
  • 62
    Dominik Juergen Allacher 0:2
  • 1
    Oliver Mancs 0:1