SV Großpetersdorf: Neuer Anlauf in Richtung Aufstieg

Der SV Großpetersdorf war einer der Verlierer der Abbruchsaison, neun Punkte Vorsprung und dann das abrupte Ende, dabei wäre der sofortige Wiederaufstieg in die II. Liga Süd fast sicher gewesen. Also wird in dieser Saison ein neuer Anlauf zum Aufstieg gemacht. Ligaportal befragte Trainer Andreas Konrad, wie die Corona-Pause bewältigt wurde und welche Ziele man für die Zukunft hat:

Ligaportal: Wie hat die Mannschaft die dreimonatige Pause überstanden, haben sie eigenständig trainiert, wie erfolgte die Kommunikation?

Konrad: "Die erste Zeit nach dem Abbruch haben meine Spieler Home-Training absolviert, dann haben wir eine Pause gemacht und wie das Gruppentraining wieder erlaubt war, haben wir auf freiwilliger Basis damit begonnen und ab 1. Juli sind wir dann voll in das normale Training eingestiegen. Die Mannschaft hat sich in dieser Zeit sehr gut fit gehalten und machten beim ersten vollen Training einen guten Eindruck".

Ligaportal: Nach dem Abbruch der Saison habt ihr die Tabelle mit neun Punkten Vorsprung angeführt, das war schon sehr ärgerlich für den Verein?

Konrad: "Wir mussten das akzeptieren, natürlich waren wir am Anfang zwider, wir hätten uns im ersten Moment eine andere Lösung gewünscht, aber die Mannschaft hat das gut weggesteckt und sie freuen sich schon alle auf den Beginn der Meisterschaft".

Ligaportal: Seid ihr auf dem Transfermarkt tätig gewesen?

Konrad: „Wir haben einen Austausch von jungen Spielern gemacht, drei sind nach Goberling gegangen, weil sie dann näher an ihrem Heimatort sind, die Zugänge sind auch junge Spieler für den erweiterten Kader. Der Stammmannschaft haben wir nicht verändert, so dass wir mit derselben Mannschaft, welche der Abbruch-Leader gewesen ist, in die neue Saison starten".

Ligaportal: Welche Ziele und Erwartungen habt ihr für die kommende Saison?

Konrad: "Wenn man neun Punkte Vorsprung gehabt hat, wäre es vermessen, einen Platz im Mittelfeld anzustreben, natürlich wollen wir um den Aufstieg mitspielen, aber es wird nicht leicht werden, denn die anderen Mannschaften haben sich gut verstärkt".

Ligaportal: Wie ist ihr Bauchgefühl bezüglich der kommenden Meisterschaft, kann sie zu Ende gespielt werden oder wird es einen Abbruch der Meisterschaft geben.

Konrad: "Es ist schwierig zu sagen, aber wenn es so weitergeht wie jetzt, kann es haarig werden. Ich hoffe, dass die Leute wieder bewusster werden und sich strenger an die Verordnungen halten".

Zugänge: Matthias Ressner (Kirchfidisch), Jürgen Derkits (Schlaining).

Abgänge: Nico Burjan, Lukas-Matthias Deutscher, Felix Dragan (alle Goberling)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten