Rohrbrunn: "Es wird verdammt eng"

Wie die meisten Mannschaften hat auch der SV Red Zac Meier Rohrbrunn in der Vorbereitung auf die Rückrunde mit überaus schwierigen Bedingungen zu kämpfen. "Sieht man vom schlechten Wetter und ebensolchen Platzverhältnissen ab, läuft es nicht so schlecht. Aber jetzt schneit es schon wieder, ist derzeit nicht vorstellbar, dass es in dreieinhalb Wochen wieder um Punkte gehen soll", erklärt Sektionsleiter Gerd Gmoser. Auf der Suche nach einem Defensivspieler ist der Tabellenelfte der Burgenländischen 1. Klasse Süd im Winter nicht fündig geworden, dafür konnte Coach Gerald Friedl beim Trainingsauftakt am 26. Januar einen Heimkehrer begrüßen.

 

Mit Manuel Dorn, der in den letzten Jahren in Rohrbrunn aktiv, im Herbst jedoch im steirischen Neudau tätig war, kehrt ein offensiver Mittelfeldspieler wieder zum Tabellenelften zurück. Da die Friedl-Elf in der Hinrunde mit 40 Gegentoren die drittmeisten der Liga kassierte, hat man sich im Winter nach einer Verstärkung für die Defensive umgesehen. "Bis auf die Rückkehr von Dorn hat sich unser Kader nicht verändert. Es ist richtig, dass wir im Herbst mit Defensivproblemen zu kämpfen hatten, aber wie es aussieht, müssen wir uns die Verteidiger selbst schnitzen", schmunzelt Gmoser und hofft, als erfahrener Defensivspieler zur Stabilsierung der Hintermannschaft beitragen zu können.

 

Im bislang einzigen Testspiel mussten sich die Rohrbrunner gegen den UFC Strem mit einem 2:2-Unentschieden zufrieden geben. "Gegen den Klub aus der 2. Klasse waren wir klar überlegen, haben jedoch - wie schon im Herbst - zwei dumme Tore kassiert", weiß der Sektionsleiter, der mit seinem Team am kommenden Sonntag im Spiel gegen Heiligenkreuz erneut testet. Da die Friedl-Elf nur durch zwei Punkte von der Abstiegszone getrennt ist, steht eine ungemein schwierige Rückrunde und ein spannender Abstiegskampf bevor. "Es wird verdammt eng, zumal uns zahlreiche Sechs-Punkte-Spiele erwarten und drei Mannschaften absteigen müssen. Schon der Rückrundenauftakt hat es in sich,wenn wir auf das abgeschlagene Tabellenschlusslicht aus Mischendorf, das im Winter jedoch mächtig aufgerüstet hat, treffen", wünscht sich Gerd Gmoser im ersten Pflichtspiel im neuen Jahr drei Punkte.

 

Zugang:
Manuel Dorn (Neudau)

Abgang:
---

 

Redaktion

Alle 11 Transferlisten

Testspiel-Übersicht

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Burgenland
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter