SC Kemeten: "Wollen zu alter Heimstärke finden"

Nach einem Seuchenherbst und einem Trainerwechsel beginnt für den SC Kemeten in wenigen Tagen ein beinharter Abstiegskampf. "Auch wenn wir nur zwei von acht Testspielen gewinnen konnten und die Vorbereitung nicht einfach war, gehen wir mit einem positiven Gefühl in die Meisterschaft. Wir müssen für den Rückrundenauftakt bereit sein - und sind es auch", blickt Neo-Coach Günter Rosenkranz der entscheidenden Phase der Punktejagd in der der der der 1. Klasse Süd zuversichtlich entgegen.

 

Mit Zoltan Szarka ist nicht nur ein Langzeitverletzter wieder fit, mit der Rückkehr von Mark Koller sowie Daniel und Patrick Pieler konnte zudem der Kader auf eine breitere Basis gestellt werden. "In der Hinrunde ist die Mannschaft unter Wert geschlagen worden, ist vieles zusammengekommen. Im Winter konnten wir nicht nur den Kader aufstocken, sondern sind auch stärker geworden", ist Rosenkranz von der Leistungsfähigkeit seiner Mannschaft überzeugt. Die insgesamt acht Testspiele sind jedoch durchwachsen verlaufen: 5:1 gegen Litzelsdorf, 5:3 gegen Hofkirchen, 1:1 gegen Stegersbach 1b, 2:2 gegen Birkfeld, 1:2 gegen Großpetersdorf, 1:4 gegen Grafenschachen, 3:6 gegen Heiligenbrunn und 1:3 gegen Bocksdorf. "Zum einen haben wir die Niederlagen durchwegs gegen höherklassige Gegner kassiert, und zum anderen haben in den Testspielen immer wieder Spieler gefehlt", nimmt der Coach die negative Bilanz gelassen zur Kenntnis.

 

Bis auf Wolfgang Halwachs, der Kapitän hat mit muskulären Problemen zu kämpfen, steht kurz vor der Meisterschaft der gesamte Kader zur Verfügung. "Wir haben in der Vorbereitung sehr gut gearbeitet, sind die Spieler mit dem nötigen Engagement ans Werk gegangen. Auch wenn wir es zum Rückrundenauftakt mit einem Aufstiegsaspiranten zu tun bekommen, rechnen wir uns im Heimspiel gegen Schlaining durchaus Chancen auf einen Punktezuwachs aus", meint Günter Rosenkranz. "In unserer Situtioan ist es besser, gegen einen starken Gegner zu spielen, ist die Mannschaft gegen ein Top-Team hochmotiviert. Zudem brauchen wir unbedingt Punkte und wollen in diesem Jahr zu alter Heimstärke finden", wünscht sich der Neo-Trainer am Sonntag einen Start nach Maß.

 

Zugänge:
Mark Koller (Heiligenbrunn)
Patrick Pieler (Heiligenbrunn)
Daniel Pieler (Wolfau)

Abgänge:
---

 

Redaktion

Testspiel-Übersicht

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Burgenland
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter