SC Bad Tatzmannsdorf nach Verlustpunkten am rettenden Ufer

Sechs Tage nach der bitteren 0:1-Niederlage im Kellduell gegen Oberwart 1b wahrte der SC Bad Tatzmannsdorf in der 1. Klasse Süd die Chance auf den Klassenerhalt. In einem Nachholspiel der 20. Runde feierten die Mannen von Trainer Ernst Bürger - nach einem 1:2-Rückstand - einen etwas überraschenden 4:2-Heimsieg gegen den ASK Skoda Simon Goberling. Die Bürger-Elf steht zwar nach wie vor auf dem vorletzten Tabellenplatz, Kapitän Christoph Rehling und Co. haben jedoch ein Spiel weniger als die Konkurrenten ausgetragen und nehmen nach Verlustpunkten den 13. Rang ein. Mit der zweiten Niederlage im Frühjahr sind die Goberlinger im Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz vielleicht schon entscheidend ins Hintertreffen geraten.

 

Herincs-Doppelpack bringt Goberling vermeintlich auf die Siegerstraße

In den ersten 45 Minuten wurde die Gästeelf von Coach Bernhard Müller, das beste Auswärts-Team der Liga, ihrer Favoritenrolle gerecht, beherrschte Spiel und Gegner und ging bereits in der zwölften Minute in Führung. Nach einer Balleroberung im zentralen Mittelfeld fuhren die Goberlinger einen raschen Konter, den der Ungar Gabor Herincs gekonnt zum 0:1 abschloss. Doch wie aus dem Nichts gelang den Hausherren nur drei Minuten später der überraschende Ausgleich, als sich Roland Hajdu nach einem Gestocher die Übersicht behielt und auf 1:1 stellte. Doch Goberling ließ nicht locker und war weiterhin die spielbestimmende und feldüberlegene Mannschaft, was sich in der 35. Minute bezahlt machte. Nach einem wunderschönen Agriff über die Außenbahn setzte sich abermals Herincs im Kopfballduell durch und versenkte das Leder im Kasten und fixierte mit seinem 19. Saisontreffer den 1:2-Pausenstand.


Bürger-Elf dreht das Spiel

Nach dem Seitenwechsel drehte sich dann das Spielgeschehen und die Truppe von Coach Bürger übernahm mehr und mehr das Kommando. In den ersten Minuten des zweiten Durchganges konnte Goberling noch dagegenhalten, doch in der 67. Spielminute raschelte es zum zweiten Mal an diesem Nachmittag im Tor der Gäste. Tamas Baliko konnte einen der zahlreichen Konter der Bad Tatzmannsdorfer  erfolgreich abschließen und die Heimischen zurück ins Spiel bringen. Nur sechs Minuten später klingelte es erneut Tor von Gästegoalie Florian Lukschander. Nach einem perfekt getimten Lochpass startete Hajdu aus abseitsverdächtiger Position, setzte sich in einer Eins-gegen-eins-Situation gegen Keeper Lukschander durch und brachte Bad Tatzmannsdorf erstmals in diesem Spiel Führung. Und diese gab der Tabellenvorletzte auch nicht mehr aus der Hand, denn in 76. Minute machte Baliko mit seinem zweiten Treffer alles klar und besiegelte den 4:2-Sieg des SC Bad Tartzmannsdorf, der drei enorm wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln konnte.

 

Gerald Polster, Obmann ASK Goberling:
,,Leider haben wir nach einer starken ersten Hälfte das Spiel aus der Hand gegeben und Bad Tatzmannsdorf zum Leben erweckt. Trotzdem ein Kompliment an den Gegner, der vor allem im zweiten Durchgang guten Konterfußball geboten hat.“

 

Christopher Ivanschitz

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker

Transfers Burgenland
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter