Loipersdorf-Kitzladen feiert Heimsieg zum Auftakt

Loipersdorf-Kitzl.
Deutsch Kaltenbrunn

Am Sonntag war in der 1. Runde der 1. Klasse Süd auch Loipersdorf-Kitzladen aktiv, der auf Deutsch Kaltenbrunn traf und zuhause um drei Punkte kämpfte. Beide Mannschaften gingen mit verschiedenen Vorzeichen in dieses Duell, während die Gäste letztes Jahr noch in der II.LIga auf Torejagd gingen, waren die Hausherren der Aufsteiger, in Durchgang Eins war es auch noch ein Klassenunterschied zwischen beiden Teams 


Gäste am Vormarsch

Denn die ersten 45 Minuten gehörten ganz klar den Gästen aus Deutsch Kaltenbrunn, man erspielte sich ein Übergewicht und gab ordentlich Gas. Man kam auch zu einigen Möglichkeiten, doch man war vor dem Tor nicht cool genug, teilweise versagten den Gästen regelrecht die Nerven, Teufelskerl Christoph palank im Tor der Hausherren brachte in den ersten 45 Minuten die Stürmer zur Verzweiflung, dass es zur Pause noch 0:0 stand, war hauptsächlich sein Anteil.

Ritter mit Hattrick

Im zweiten Durchgang wendete sich das Blatt dann. Die Hausherren gaben jetzt Gas und man agierte vor dem Tor cooler, vor allem ein Mann. Hannes Ritter versenkte nach 62 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 1:0. Ritter war es auch, der nur 8 Minuten später nach einem A ngriff erneut zuschlug, kurz vor dem Ende erzwang der überrangende Akteur mit dem 3:0 dann auch die Entscheidung. Deutsch Kaltenbrunn zeigte sich zumindest nach dem dritten Tor nur kurz geschockt und ließ Minuten später seine Fans zum 3:1 jubeln. Torschütze: Luka Calopa, dies sollte jedoch nur mehr Ergebniskosmetik sein. Danach beendete der Schiedsrichter das Spiel und Loipersdorf-Kitzl. durfte nach einem 3:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

"Die ersten 45 Minuten haben klar den Gästen gehört, so fair muss man sein, da hat uns unser Goalie im Spiel gehalten", so Loipersdorf Sektionsleiter Roland Szander.

Die Besten: Christoph palank, Hannes Ritter (beide Loipersbach)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten