Goberling dreht 2:0 Rückstand auf 2:2!

SV Welgersdorf
ASK Goberling

In der 1. Klasse Süd empfing der Tabellenfünfte SV Welgersdorf in der 6. Runde den Tabellensechsten ASK Skoda Simon Goberling. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der ASK Skoda Simon Goberling mit 2:0 das bessere Ende für sich. Diesmal sah es zumindest nach den ersten 45 Minuten nicht gut aus, Goberling musste einem Rückstand hinterherlaufen. 


2:0 Pausenführung

Welgersdorf machte von Beginn weg klar, dass man zu Hause unbedingt die drei Punkte haben wollte, man war zu Beginn besser und ging dann auch in Führung. In der 20. Minute fand der gegnerische Tormann in Laszlo Bacsi seinen Meister, der gekonnt auf 1:0 stellte, er zeigte wieder einmal, dass er in der Liga einer der besten vor dem Tor ist, jedoch sah die Defensive der Gäste dabei nicht gut aus, so wie auch beim zweiten Treffer. Denn wieder patzte die Hintermannschaft der Gäste, diesmal war Markus Kamper der Nutznießer, 2:0 noch vor dem Seitenwechsel! 

Goberling in Durchgang zwei mit Blitzstart

Im zweiten Durchgang gaben die Gäste dann aber Gas, offenbar hatte Trainer Müller in der Kabine die richtigen Worte gefunden. Nik Ablinger bewies in Minute 52 Goalgetter-Qualitäten und stellte auf 2:1. Die Goberlinger haderten zwischendurch immer wieder mit Entscheidungen von Schiedsrichter Crvljak, der einmal durchaus Elfmeter für die Gäste hätte geben können. Goberling wirkte nun aber spritziger, Ablinger tauchte nach einem Angriff nach einer Stunde erneut vor dem Tor auf, der Ausgleich! Bis zum Ende neutralisierten sich beide Teams, es blieb beim Remis!

"Es war definitiv mehr drinnen für uns, dennoch können wir nach dem Rückstand am Ende mit dem Punkt ganz gut leben", so Goberlings Sektionsleiter Hotwagner.

Die Besten: Pauschallob Goberling

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten