SV Großpetersdorf entführt drei wichtige Punkte aus Oberdorf

Oberdorf
Großpetersdorf

Am Sonntag traf Oberdorf in der 1. Klasse Süd auf SV Großpetersdorf. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen.


Keine Tore in der ersten halben Stunde

Die Zuseher bekamen ein echtes Torspektakel zu sehen, die Tickets waren also jeden Cent wert. Oberdorf hatte gleich die erste dicke Chance, Ein Ball von Weber fand jedoch nur den Weg an die Stange. Wenig später war es dann aber soweit, Peter Pfeifer unterstrich die starke Anfangsphase und traf zur Führung. Dies weckte die Gäste jedoch etwas auf, Michael Wurglits traf quasi im direkten Gegenzug zum Ausgleich. So entstand eine offene Partie bis zur Halbzeit, es blieb aber beim 1:1. 

Großpetersdorf setzt sich durch

Wieder hatten die Oberdorfer den besseren Start in die zweite Halbzeit. Ingomar Szabo nützte in Minute 54 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertete zum 2:1. Und es glich einem Deja Vu, denn wieder folgte die Antwort. Wieder Michael Wurglits versenkte nach 74 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 2:2. Jetzt nutzten die GRoßpetersdorfer die Gunst der Stunde. In Minute 76 fasste sich Thomas Tiefengraber ein Herz und vollendete eiskalt zum 2:3. Geza Garda bewies dann noch in Minute 90 nach einem Konter Goalgetter-Qualitäten und stellte auf 2:4. Danach pfiff der Unparteiische das Spiel ab und Großpetersdorf durfte sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. In der zweiten Halbzeit griff der Schiedsrichter insgesamt sieben Mal zur gelben Karte (Stefan Hetyei 66.; Matthias Wagner 72.; Gergoe Nagy 76.; Christoph Schmalzer 77.; Hrvoje Simic 82.; Thomas Tuider 84.; Ingomar Szabo 92.)

Die Besten: Michael Wurglits (Großpetersdorf) 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten