Neuhaus am Klausenbach mit Kantersieg gegen Loipersdorf

Neuhaus/Klausenb.
Loipersdorf-Kitzl.

Am Samstag empfing Neuhaus am Klausenbach vor eigenem Publikum den Tabellenfünften Loipersdorf-Kitzladen. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Von einer Punkteteilung war man diesmal bei einem 7 Tore Festival weit entfernt. 


Neuhaus am Klausenbach geht früh in Front

In den Anfangsminuten kam Neuhaus am Klausenbach gefährlicher vor das gegnerische Tor und konnte das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. In der 11. Minute bewahrte Andraz Sorko mit dem Treffer zum 1:0 Ruhe vor dem Gehäuse und trug sich in die Torschützenliste ein. Loipersdorf-Kitzl. ließ sich aber vom frühen Gegentreffer nicht beeindrucken und suchte rasch den Weg nach vorne. Nach einer weiten Flanke stand Hannes Ritter genau richtig, er traf volley zum Ausgleich! Dies sollte aber einer der wenigen positiven Lichtblicke der Gäste bleiben. Denn die Hausherren gaben richtig Gas, Sorko markeirte dann nach schöner Drehung im 16er die erneute Führung, wenig später hatte er bei einem Ball an die Latte Pech! Kurz vor der Pause dann aber doch noch das 3:1, Flanke von links und in der Mitte sagte Marcel Unger Danke! 

Neuhaus wie im Training

In der zweiten Halbzeit blieben die Neuhauser weiter am Drücker, Jakob Meitz sorgte mit einem schönen Treffer zum 4:1 dann für die endgültige Entzscheidung in diesem Spiel. Loipersdorf gan zwar nicht auf, ein später Doppelpack von Christian Fischer stellte aber den am Ende hohen Sieg sicher. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters ging Neuhaus/Klausenb. als Sieger vom grünen Rasen, besiegte Loipersdorf-Kitzl. mit 6:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen SV Welgersdorf beweisen, Loipersdorf-Kitzl. trifft auf SV Kukmirn und hofft auf einen Sieg.

"Mit dem Treffer zum 4:1 war das Spiel quasi erledigt, die drei Punkte gehen in Ordnung", so ein Funktionär der Neuhauser.

Der Beste: Andraz Sorko (Neuhaus)