Vereinsbetreuer werden

ASK Simon Goberling will wieder durchstarten

Neu ansetzen möchte der ASK Simon Goberling in der 1.Klasse Süd. Nachdem man in der Vorjahrssaison, die dann ja endgültig abgebrochen wurde, nur eine magere Punkteausbeute für sich beanspruchen konnte, möchte man nun mit einigen Veränderungen wieder besser dastehen. Die lange Pause hat man ebenso wie die anderen Vereine versucht, zu nutzen. Man darf gespannt sein, wie sich die Südburgenländer nach der langen Pause und doch vielen Veränderungen innerhalb des Teams präsentieren werden, Sektionsleiter Rainer Hotwagner ist uns bei einem kurzen Gespräch Rede und Antwort gestanden. 

 

Nur ein Sieg, ein Remis und dafür ganze sechs Niederlagen - mit der abgebrochenen Meisterschaft konnten die Goberlinger nicht zufrieden sein, die vier Zähler am Ende waren nur gut genug für den vorletzten Platz vor Buchschachen. Zudem stellte man damals mit nur 9 geschossenen Toren die schlechteste Offensive der ganzen Liga, ein Umstand, der sich nun ändern soll. "Wir trainieren, seit es wieder erlaubt ist und versuchen natürlich, besser abzuschneiden wie das letzte Mal", so Sektionsleiter Rainer Hotwagner. Mit vielen Veränderungen, vor allem in der Offensive, geht man nun in die Meisterschaft, was man sich im Verein dabei für Ziele setzt?

Mittelfeldplatz erwünsch

"Wir wollen nichts mit dem Abstieg zu tun haben, das ist das Wichtigste. Danach wäre es schön, wenn wir uns im Mittelfeld ansiedeln könnten", so Hotwagner weiter. Der Verein hat zudem wie beinahe alle Vereine auch Unterstützung aus dem NPO Fond erhalten. "Das war relativ unbürokratisch und ja, wir haben auch unseren Teil davon erhalten", so Hotwagner weiter. Die Spieler sind laut Angaben trotz der langen Pause in guter Verfassung, nun soll in den letzten vier Wochen vor dem Start der neuen Meisterschaft der Feinschliff her.

Auf die Frage, wer am kommenden Sonntag im Wembley Stadion den EM Pokal in die Höhe stemmen darf, gab es von Rainer Hotwagner eine klare Antwort:" Ich denke, dass es diesmal Italien machen wird, dass Team wirkt sehr stark", so der Sektionsleiter der Südburgenländer. Mit Duellen gegen Deutsch Kaltenbrunn und Loipersdorf Kitzladen geht es nun in wenigen Wochen wieder richtig los! 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!