Vereinsbetreuer werden

Souveräner Sieg über Welgersdorf bringt Oberdorf in die Aufstiegsränge

SV Welgersdorf
Oberdorf

Am Wochenende ging es auch im Süden des Burgenlandes ein packendes Duell. Zusammenfassend lässt sich nach diesem Spiel definitiv eins sagen: Der SV Welgersdorf hat in der neuen Saison noch nicht Fuß gefasst. 1:4 lautete das Ergebnis gegen Oberdorf am Ende, Oberdorf kletter damit in der Tabelle. 


Das Spiel begann für die Gäste jedoch nicht gut. In der achten Minute ging Welgersdorf in Führung, Szabolcs Lödör bewies einmal mehr seine Goalgetterqualitäten. Oberdorf brauchte etwas, um ins Spiel zu finden, der kleine Platz in Welgersdorf schien den Gästen nicht wirklich zu liegen, dennoch raffte man sich noch vor dem Seitenwechsel auf, Admir Mislimi sorgte mit einem trockenen Abschluss für den Ausgleich! Und jetzt sollte es Schlag auf Schlag gehen, Gabor Rajos half zunächst etwas nach, der Legionär traf extrem unglücklich ins eigene Tor und damit war der Spielverlauf plötzlich anders, Oberdorf übernahm das Kommando und kam sogar noch vor der Pause zum dritten Treffer durch Ingomar Szabo!

Entscheidung nach 60 Minuten

Im zweiten Durchgung versuchten die Welgersdorfer dann noch einmal alles, doch man scheiterte an Oberdorf Keeper Gergö Nagy. Nach einer knappen Stunde dann die endgültige Entscheidung, Hrvoje Simic ließ dem Keeper keine Chance und traf zur Entscheidung, nach dem 1:4 war der Wiederstand der Hausherren gebrochen. Die errungenen drei Zähler gingen für Oberdorf einher mit der Übernahme der Tabellenführung. Oberdorf weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von drei Erfolgen, einer Punkteteilung und keiner einzigen Niederlage vor.

"Wir hatten am Anfang mit dem Platz etwas unsere Probleme, mit dem Eigentor war dann aber allerdings alles entschieden", so Oberdorfs Obmann Halper.

Die Besten: Gergö Nagy, Ingomar Szabo (beide Oberdorf) 

1. Klasse Süd: SV Welgersdorf – Oberdorf, 1:4 (1:3)

  • 8
    Szabolcs Loedoer 1:0
  • 24
    Admir Mislimi 1:1
  • 27
    Eigentor durch Gabor Rajos 1:2
  • 29
    Ingomar Szabo 1:3
  • 60
    Hrvoje Simic 1:4

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!