Vereinsbetreuer werden

Großpetersdorf macht den Aufstieg greifbar - Sieg im Spitzenspiel gegen Unterschützen

Großpetersdorf
SK Unterschützen

Spitzenspiel in der 1.Klasse Süd und die Zuseher wurden keineswegs enttäuscht! Der SK Unterschützen büßte mit der 1:2-Niederlage gegen Großpetersdorf die Tabellenführung ein. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für den SV Großpetersdorf. Im Hinspiel hatte Unterschützen knapp die Nase mit 3:2 vorn gehabt.


Die Hausherren hatten zu Beginn etwas mehr vom Spiel und auch die besseren Möglichkeiten, bei einem Ball an die Latte kam man dem Treffer noch am nahesten. In der 32. Minute sahen die 350 Besucher dann das 1:0 für Großpetersdorf, Schmalzer mit Traumpass auf Nagy und dieser sagte artig Danke. Der Gastgeber hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen, gegessen war die Sache jedoch noch lange nicht. 

Unterschützen bleibt dran

Im zweiten Durchgang dann auch endlich der Durchbruch für Unterschützen, Patrik Horvath stellte seine Qualitäten einmal mehr unter Beweis und traf sehenswert aus dem Nichts zum Ausgleich. Unterschützen war weiterhin im Spiel, die besseren Möglichkeiten ahtten aber die Hausherren und kurz vor dem Ende sorgte man dann auch für den Todesstoß für die Gäste, als Michael Wurglits wieder einmal unter Beweis stellte, wie wichtig er für die Mannschaft von Trainer Andi Konrad ist. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Großpetersdorf im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Am nächsten Samstag reist der SV Großpetersdorf zu Deutsch Kaltenbrunn, zeitgleich empfängt der SK Unterschützen Bad Tatzmannsdorf.

"Es war ein echtes Spitzenspiel, dass wir finde ich aufgrund der besseren Torchancen auch verdient gewonnen haben", so Großpetersdorfs Erfolgscoach Andi Konrad.

Die Besten: Michael Wurglits, Christoph Schmalzer (beide Großpetersdorf) 

1. Klasse Süd: SV Großpetersdorf – SK Unterschützen, 2:1 (1:0)

  • 90
    Michael Wurglits 2:1
  • 60
    Patrik Horvath 1:1
  • 32
    Bendeguez Nagy 1:0