Vereinsbetreuer werden

Kukmirn weiterhin oben auf

SV Kukmirn
SV Welgersdorf

Kukmirn geht weiter vorne weg in der 1.Klasse Süd! Welgersdorf konnte Kukmirn nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:3. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten vom SV Kukmirn. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Das Hinspiel hatte beim 2:0 mit den Gastgebern seinen Sieger gefunden.


Von beginn weg waren die Kukmirner das tonangebende Team und hatten auch mehr vom Spiel, es dauerte allerdings bis zur 30.Minute, ehe man die Überlegenheit auch in Tore ummünzen konnte. Patrik Preiner brachte den Tabellenführer in der 31. Minute nach vorn und für die Gäste aus Welgersdorf kam es noch bitterer. Denn durch ein Eigentor von Milan Kosik verbesserte Kukmirn den Spielstand auf 2:0 für sich (34.). Mit der Führung für den SV Kukmirn ging es in die Halbzeitpause. 

Welgersdorf in Unterzahl

Im zweiten Durchgang wurde es dann nicht unbedingt besser für den SV Welgersdorf, denn Patrick Gober musste mit einer roten Karte vom Feld. Gegen Ende krönte der starke Robin Bleyer noch seine starke Leistung mit einem Treffer, er markeirte den 3:0 Endstand. Nachdem Kukmirn hinten nichts anbrennen ließ und vorne Kaltschnäuzigkeit bewies, ist der SV Kukmirn weiter im Rennen um die vorderen Plätze. Offensiv sticht Kukmirn in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 62 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Am nächsten Samstag reist Kukmirn zu Neuhaus am Klausenbach, zeitgleich empfängt der SV Welgersdorf Kemeten.

"Wir sind weiter gut unterwegs, der Sieg geht vollkommen in Ordnung", so Kukmirns Funktionär Christoph Zach.

Der Beste: Robin Bleyer (kukmirn) 

1. Klasse Süd: SV Kukmirn – SV Welgersdorf, 3:0 (2:0)

  • 88
    Robin Bleyer 3:0
  • 34
    Eigentor durch Milan Kosik 2:0
  • 31
    Patrik Preiner 1:0