SK Unterschützen: Aller guten Dinge sind drei

In den beiden letzten Saisonen, welche abgebrochen wurden, war der SK Unterschützen immer auf einem Aufstiegsplatz positioniert. Nun hofft man sehnlichst, dass dieses Mal die Fußballsaison zu Ende gespielt werden kann und der SK endlich in die II. Liga aufsteigen kann. Ligaportal.at hörte sich bei einigen Funktionären der 1. Klassen um, wie sie den Lockdown bis zum heutigen Tag überstanden haben, welche Planungen sie bis zum Meisterschaftsbeginn haben und wie die Vorbereitungen aussehen.

Der Obmann des SK Unterschützen, Gert Artwohl gibt uns Einblicke zum Status-Quo seiner Mannschaft:

Ligaportal: Wie stehen Sie zum heiß diskutierten Thema Abbruch vs. Fortführung der Saison?

Artwohl: „Ändern kann man es sowieso nicht, auch wenn man sich aufregt, aber wir werden das dritte Mal versuchen, in die II. Liga aufzusteigen. Terminlich wäre es mit den Nachholspielen bei anderen Vereinen nicht mehr ausgegangen.“

Ligaportal: Sind nach der langen Pause Probleme im Nachwuchs entstanden? Muss man einige Abgänge von Kindern.?

Artwohl: „Meines Wissen nach nicht, ich habe von unserem Nachwuchskoordinator Joachim Schwarz keine diesbezügliche Nachricht erhalten und die Jugend trainiert schon wieder.“

Ligaportal: Fühlt man sich als Verein in dieser schwierigen Phase genügend vom Staat unterstützt oder doch eher allein gelassen? 

Artwohl: „Für uns ist die Unterstützung, welche wir bekommen haben, in Ordnung. Wir haben alle Unterlagen eingereicht und sind mit dem, was wir bekommen haben, zufrieden. Da zahlt sich eine gut geführte Buchhaltung aus.“

Ligaportal: Wie sehen die Planungen für die nächsten Wochen/Monate aus? Werden bereits Termine für Testspiele vereinbart? 

Artwohl: Wir fangen am 21. Mai mit einem leichten Training an und ab 1. Juni wird dann voll trainiert. Am 19. Juni haben wir das erste Testspiel gegen Deutsch-Schützen.

Ligaportal: Wie sind die Erwartungen hinsichtlich der neuen Spielzeit? 

Artwohl: „Wir gehen mit dem gleichen Ziel wie in den beiden letzten Saisonen, wir wollen unter den ersten Vier mitspielen, was sich nach oben ergibt, ergibt sich, aber ich hoffe schon, dass wir wieder oben mitspielen werden.“

Ligaportal: Ist man mit dem aktuellen Kader zufrieden oder sind noch Veränderungen geplant? 

Artwohl: „Wir müssen schauen, dass der aktuelle Kader bleibt, ein Spieler wird aus beruflichen Gründen kürzertreten, den wollen wir mit einem jungen einheimischen Fußballer ersetzen.“

Ligaportal: Gibt es im Verein sonstige aktuelle Themen?

Artwohl: „Wir wollen nach einem Brunnen bauen, falls wir Wasser finden. Wir sind Partner des IFCS und deswegen wird die Anlage immer gut in Schuss gehalten und fortlaufend renoviert.“