SC Unterpullendorf: Das Ziel ist klar definiert – Der Aufstieg muss gelingen

Der SC Unterpullendorf oder SC Dolna Pulja wurde 1966 gegründet. Man hält einen Rekord im Burgenland: Es ist der einzige Fußballverein, der noch nie aufgestiegen ist. Dieses Jahr soll nun endlich der Aufstieg gelingen. In der Winterpause wurde die Mannschaft ein wenig umgekrempelt, es kamen drei neue Spieler plus mit Viktor Hanak ein neuer Trainer, da der bisherige Spieler-Trainer Darjan Todorovic weder auf Deutsch oder Englisch mit den Spielern kommunizieren konnte. Bemerkenswert ist, dass sich die 27 erzielten Treffer zehn Spieler teilen. Mit vier Toren war Djordje Djokic der erfolgreichste Torschütze der Mannschaft.

Ligaportal.at sprach mit Obmann Christopher Juranich, wie er die Herbstsaison und seine Mannschaft im Allgemeinen bewertet und welche Ziele er für die Rückrunde hat.

Ligaportal: Welches Fazit ziehen Sie nach der Hinrunde?

Juranich: „Wir hatten einen holprigen Start, sind dann besser in die Saison gekommen und haben dann durchgehend eine gute Leistung geboten.“

Ligaportal: Was muss in der Rückrunde besser werden?

Juranich: „Die Fitness kann verbessert werden und im Frühjahr werden wir uns auch taktisch besser einstellen. Außerdem haben wir mit Viktor Hanak einen neuen Trainer verpflichtet, der dann besser mit den Spielern kommunizieren kann.“

Ligaportal: Haben sich die Neuzugänge vom Sommer bewährt, haben sie die Erwartungen erfüllt?

Juranich: „Nein, das haben sie nicht gemacht, darum haben wir sie im Winter wieder ausgetauscht.“

Ligaportal: Wie steht es um Transferaktivitäten in der Winterpause?      

Juranich: „Wir haben mit Balint Komoroczi, David Földvarszki und Balasz Vidak drei neue Spieler geholt. Abgegeben haben wir Darjan Todorovic, Mirza Karasalihovic und Djordje Djokic.“

Ligaportal: Wie hat der SC die Wintervorbereitung in Angriff genommen, gab es einen genauen Fahrplan?

Juranich: „Wir haben nach dem Saisonende sofort mit dem Training aufgehört, im Januar bieten wir ein Training auf freiwilliger Basis an und am 1. Februar beginnen wir mit dem Mannschaftstraining.“

Ligaportal: Nach dem 2. Tabellenplatz, welche Ziele steckt ihr euch für die Rückrunde?

Juranich: „Unser Ziel ist klar definiert, wir möchten aufsteigen – egal ob als erster oder zweiter der Tabelle.“