Absteiger Großwarasdorf muss in Frankenau Federn lassen

Den Saisonauftakt hatte man sich beim Absteiger aus der 1. Klasse wohl anders vorgestellt, denn der SC Großwarasdorf musste gegen den SC Frankenau eine knappe 0:1 Niederlage einstecken, wobei der Sieg durchaus hart erkämpft war.

 Später Treffer in erster Hälfte

"Es war von Beginn an eine sehr intensiv geführte Partie von beiden Mannschaften, sowohl wir als auch Großwarasdorf war sehr engagiert, es war deutlich zu merken, dass beide Teams den Sieg einfach wollten", ist sich Obmann Rudolf Dreiszker nach dem Spiel sicher. Zwar kann Großwarasdorf durchaus mehr Spielanteile für sich gewinnen, aber Frankenau hat einfach die zwingenderen Chancen und kurz vor der Pause, in Minute 37, gelingt Husein Harambasic das einzige Tor in diesem Spiel, er bringt die Hausherren mit 1:0 in Führung.

Keine Tore im weiteren Spielverlauf

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit muss Frankenau dann einen Schock verkraften, nachdem Mark Zsidi das Spielfeld nach einer roten Karte verlassen muss. "Die Karte war für mich sehr umstritten, wir konnten dann aus einigen Kontern gefährlich werden, aber ein Tor gelingt uns leider nicht mehr", meint Obmann Dreiszker zum weiteren Spielverlauf. Großwarasdorf tut zwar weiterhin mehr fürs Spiel, aber wirklich zwingende Torchancen sind in der zweiten Halbzeit nicht mehr dabei. So bleibt es am Ende bei dem knappen 1:0 Heimerfolg für den SC Frankenau.

 

Jetzt Fan werden von unterhaus.at/Burgenland!

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Burgenland
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter