Antau feiert den "goldenen" Premierensieg!

Nach dem Comeback der erste Sieg... Der SV Antau feiert in seinem "zweiten Leben" den ersten Sieg. Ausgerechnet im Bezirksderby gegen Pöttsching durften die Mannen von Spielertrainer Mark Hergovits im Rupa-Stadion das erste Mal jubeln! Robert Gold war mit einem Doppelpack dabei der gefeierte Held. Am Ende hieß es 4:3. https://www.ligaportal.at/trainingslager/

 

Antau-Pöttsching... ein alter Klassiker! Dass sich die beiden Mannschaften in der 2. Klasse duellierten, ist hingegen schon Jahrzehnte her. Da zog es die Massen ins Rupa-Stadion Antaus. 150 zahlende Zuseher... das ist ein positives Zeichen! Zunächst diktierten die Gäste aus Pöttsching das Spiel. Erst nach rund fünfzehn Spielminuten konnte Antau besser ins Spiel finden. Spielertrainer Mark Hergovits zieht aus 25 Metern ab, Goalie Karaca wehrt ab und Andreas Gold staubt zur Antauer Führung ab. Jubel! Euphorie! Doch Pöttsching ist eine ausgefuchste Truppe. Noch vor dem Seitenwechsel konnten die höherklassig erprobten Ferko und Rumenjak den Spieß umdrehen, sodass die Gäste mit einer 2:1-Führung in die Kabine gingen.

(Robert) "Goldtore" brachten Sieg

Wie schon zum Auftakt war es der Ex-Schattendorfer und Antauer Ex-Captain Karl Gerdenich der per Volley-Direktabnhame nach einem Eckball ausgleichen konnte. Doch dann: neuerlich Pöttsching! Nach einer mustergültigen Hereingabe konnte Ferko allerdings zur neuerlichen Pöttschinger Führung einnetzen. Doch dann die nächsten Antauer "goldenen Momente". Der Jung-Antauer drehte das Spiel im Alleingang, traf per Doppelpack zum vielumjubelten Antauer Premierensieg! Die Antauer müssen nun nach Mannersdorf, während Pöttsching Unterpullendorf empfängt.