UFC Sieggraben lässt dem UFC Mannersdorf keine Chance

UFC Sieggraben
UFC Mannersdorf

Am Sonntag traf in der 3. Runde der 2. Klasse Mitte der Tabellensiebte UFC Sieggraben vor heimischem Publikum auf den Tabellenzweiten UFC Mannersdorf. UFC Sieggraben gewann in Runde 2 mit 2:1 gegen ASK Hirm, während UFC Mannersdorf 2:1 gegen SC Wiesen gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte UFC Mannersdorf mit 3:2 das bessere Ende für sich. Nach dem guten Auftakt wollten die Sieggrabener unbedingt nachlegen, dies gelang auch nach den 90 Minuten. 


Mario Kerschbaum stellt auf 1:0

Die Hausherren starteten gut und ambitioniert ins Spiel und ließen dies auch gleich an der Anzeigetafel aufscheinen. Mario Kerschbaum zeigte nach 18 Minuten keine Nerven und stellte auf 1:0. Sieggraben ließ die Gäste aus Mannersdorf nur schwer ins Spiel kommen, die Gäste waren aber über Standards gefährlich, die Hausherren jedoch ebenso. Bis zum Seitenwechsel blieb es bei der knappen Führung für die Hausherren. 

2 Elfer und 2 Tore

In der zweiten Halbzeit gab es dann Elfer Alarm bei den Sieggrabenern. In Minute 55 drückte so David Foeldvarszki den Ball über die Linie und stellte auf 2:0 per Elfmeter. In weiterer Folge gab es dann aber auch für die Gäste einen Elfer, die große Chance noch einmal ins Spiel zu finden. Doch Sieggrabens Schlussmann Martin Kollarics stellte sein Können unter Beweis und hielt seine Leute im Spiel. Dies war mehr oder weniger der Genickbruch für die Gäste aus Mannersdorf. Sieggraben legte in der Person von Mitterhöfer noch nach, das 3:0 war auch gleichzeitig der Endstand in einem guten Spiel.

"Wir fahren nach den zwei Erfolgen jetzt mit breiter Brust nach Dörfl, die Jungs haben wirklich gut gespielt und kaum was zugelassen", so Sieggrabens Trainer Philipp Schordje.

Die Besten: Raffael Mitterhöfer, Mario Kerschbaum, Martin Kollarics (alle Sieggraben) 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten