SC Unterpullendorf überrascht gegen Wiesen

SC Unterpullendorf
SC Wiesen

Am Sonntag traf SC Unterpullendorf in der 2. Klasse Mitte auf SC Wiesen. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Wiesen galt vor dem Spiel als leichter Favorit, es sollte jedoch anders kommen. 


Ivan Mihailovic trifft nach 34 Minuten

Bereits zu beginn der Partie wurde klar, dass Unterpullendorf an diesem Tag hart zu knacken sein würde, denn bereits nach 10 Minuten hatte man die erste gute Chance im Spiel. Wiesen bekam offensiv nicht viel auf die Reihe diesmal, nach 25 Minuten wurden die Hausherren dann immer besser, in Minute 33 war es dann soweit. Ivan Mihailovic schob lässig zur verdienten Führung für die Hausherren ein. Wiesen hatte keine Antwort parat, es wurde kurz vor der Pause sogar noch schlimmer. Erneut Mihailovic war zur Stelle, er zirkelte einen Freistoß humorlos ins Kreuzeck, da gab es nichts zu halten, dass 2:0 noch vor dem Seitenwechsel! 

 

Und die Mihailovic Show ging auch in der zweiten Halbzeit weiter. Ivan Mihailovic ließ dem Torwart im gegnerischen Gehäuse erneut bei einem Freistoß keine Chance und traf in Minute 50 zum 3:0. Wiesen war damit quasi geschlagen, es folgte aber noch ein weiterer Rückschlag. Denn danach setzte sich Aldin Husic durch und konnte sich in Minute 72 als Torschütze zum 4:0 feiern lassen. Nach dem Gegentreffer schlug der SC Wiesen in Minute 76 immerhin postwendend zurück und stellte auf 4:1. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters ging aber der SC Unterpullendorf als Sieger vom grünen Rasen, besiegte den SC Wiesen mit 4:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen UFC Sieggraben beweisen, SC Wiesen trifft auf SV Antau und hofft auf einen Sieg.

"Wir waren heute von beginn weg das bessere Team, wir hatten Wiesen etwas stärker erwartet. Der Sieg geht in Ordnung", so Unterpullendorfs Sektionsleiter Nico Ferscak.

Der Beste: Ivan Mihailovic (Unterpullendorf)