Vereinsbetreuer werden

Gold schießt Antau zum Sieg bei Tschurndorf

ASK Tschurndorf
SV Antau

Der ASK Tschurndorf hat den Saisonstart endgültig verpatzt: Mit der 1:2-Niederlage gegen den SV Antau am Wochenende lautet der triste Ertrag zwei Pleiten am Stück, Antau hingegen konnte sich nach der Auftaktpleite fangen und steht jetzt bereits bei 6 Punkten, mit Tendenz nach oben! 


Die Anfangsphase des Spiels gehörte jedoch klar den Tschurndorfern, die auf jeden Fall die besseren Möglichkeiten hatten. Die beste Chance hatte Hannes Tritremmel nach einer knappen halben Stunde, er verpasste jedoch die Tschurndorfer Führung knapp! Erst nach einer halben Stunde waren dann die Gäste auch wirklich im Spiel, vor der Halbzeit hätte man dann schon in Führung gehen können, doch Tschurndorfs Goalie Mate Banki warf alles in die Waagschale, er hielt seinen Kasten sauber und sorgte so dafür, dass die Hausherren kurz vor der Pause in Führung gingen, Hannes Tritremmel nutzte diesmal seine Chance und traf zur Führung, er nutzte einen Nachschuss, nachdem der Ball zuvor an die Latte ging.

Antau dreht das Spiel

Im zweiten Durchgang wendete sich dann jedoch das Blatt. Leon Zsuganits sorgte direkt nach dem Ankick für den Ausgleich, dies beflügelte die Gäste jetzt und man ließ nicht mehr locker. In der 72. Minute war es dann soweit, eine Flanke von links wusste Andi Gold perfekt zu verwerten, er traf per Kopf zur Führung. In der letzten Minute hatte Tschurndorf dann die dicke Chance auf den Ausgleich, doch Antaus Goalie Roman Wagenhofer hielt am Ende den Sieg fest.

Trainer Viktor Hanak und Obmann Karl Gerdenich schlugen danach in die gleiche Kerbe: " Roman hat uns am Ende den Sieg mit der Parade festgehalten".

Der Beste: Roman Wagenhofer (Antau) 

2. Klasse Mitte: ASK Tschurndorf – SV Antau, 1:2 (1:0)

  • 44
    Hannes Tritremmel 1:0
  • 46
    Leon Zsuganits 1:1
  • 72
    Andreas Gold 1:2

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!