FC Sankt Andrä mit Schützenfest gegen Mörbisch

SV Mörbisch
FC Sankt Andrä

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellendreizehnte SV Seefestspiele Mörbisch am See in der 16. Runde der 2. Klasse Nord auf den Tabellenneunten FC Sankt Andrä. In der letzten Begegnung konnte nach einem Unentschieden niemand den Platz als Gewinner verlassen.


Sebastian Pichler trifft nach 21 Minuten

Die Zuseher erlebten ein packendes Spiel und kamen voll auf ihre Kosten. Die Gäste aus St. Andrä waren dabei sofort feldüberlegen und schnürten die Mörbischer regelrecht ein. In Minute 21 fasste sich Sebastian Pichler ein Herz und verwertete überlegt zum 0:1. Danach folgte die große Show von Stürmer Robert Horvath. Der Legionär machte innerhalb von 25 Minuten seinen hattrick perfekt. Dem nicht genug, die Gäste hätten durchaus höher führen können zur Pause. Nach 45 Minuten war dann einmal Schluss, Mörbisch konnte durchatmen.

Horvath Show geht weiter

Das Durchatmen dauerte aber nicht lange, In Minute 67 ging es weiter und wieder war es Robert Horvath, der zuschlug. Und einmal ging es dann noch, wieder Horvath sorgte für das 0:6, den Schlusspunkt in einer mehr als einseitigen Partie setzte dann Thibor Palla mit dem 0:7. Danach beendete der Schiedsrichter das Spiel und die Gäste aus Sankt Andrä feierten einen echten Kantersieg in der Fremde, der sogar noch höher hätte ausfallen können.

"Wir hätten bereits in der ersten Halbzeit mit 6 oder 7 Toren führen müssen, ohne Überheblich wirken zu wollen", so Sankt Andrä Sektionsleiter Rath.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten