UFC Stotzing zerlegt Mörbisch in alle Einzelteile

UFC Stotzing
SV Mörbisch

In der 6. Runde der 2. Klasse Nord duellierten sich in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellendreizehnte UFC Stotzing und der Tabellenvierzehnte SV Seefestspiele Mörbisch am See. Am Ende gab es ein absolutes Schützenfest für die Hausherren, die ersatzgeschwächten Mörbischer hatten nichts entgegenzusetzen.


UFC Stotzing geht früh in Front

UFC Stotzing spielte in den Anfangsminuten mutig nach vorne und durfte früh den Führungstreffer bejubeln. Norbert Neissl bewies in Minute 6 Goalgetter-Qualitäten und stellte auf 1:0. Das Spiel verlief ab da an wie auf einer schiefen Ebene, die Gäste wirkten überfordert und Stotzing wusste dies auch auszunutzen. Balazs Granat besorgte den zweiten Treffer, danach schwächten sich die Mörbischer selbst, Andreas Martschitz musste frü mit Gelb Rot vom Platz. Rene Handler, Aleksandar Markovic und zwei weitere Male Balazs Granat sorgten bereits zur Pause für klare Verhältnisse in Stotzing.

Schützenfest geht weiter

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Hausherren drückend überlegen, am Ende mussten die Gäste aus Mörbisch soagr noch über das 10:0 froh sein, der Sieg hätte trotzdem noch höher ausfallen können. Für Mörbisch war es ein Tag zum Vergessen, denn in der Schlussminute musste man mit Michal Licko einen weiteren Akteur vorgeben. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters ging der UFC Stotzing als Sieger vom grünen Rasen, besiegte den SV Mörbisch mit 10:0. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen SC Eisenstadt 1907 beweisen, SV Mörbisch trifft auf FC Sankt Andrä und hofft auf einen Sieg.

 


Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter