FC Oslip kämpft sich nach Rückstand wieder zurück!

FC Oslip
UFC Stotzing

Am Sonntag empfing FC Oslip vor eigenem Publikum den Tabellendreizehnten UFC Stotzing. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Diesmal wollten die Osliper zu Hause die Punkte holen, doch zu Beginn sah es alles andere als gut aus. 


UFC Stotzing  mit dem besseren Start

UFC Stotzing startete nämlich furios in die Partie und kam bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners. In Minute 5 fasste sich Jan Husak ein Herz und vollendete eiskalt zum 0:1, da sah die Defensive der Hausherren nicht gut aus. Und in dieser Tonart ging es weiter, die Gäste aus Stotzing waren in den ersten 45 Minuten das bessere Team, hatten deutlich mehr vom Spiel. Oslip brachte in Durchgang Eins so gut wie gar nichts auf die Reihe, man blieb einiges schuldig. Kurz vor der Pause allerdings ein Lebenszeichen, als man nach einem Eckball auf 1:1 stellte. In der Halbzeit fand dann Trainer Koturovic aber offenbar die richtigen Worte. 

Oslip wie ausgewechselt

Denn im zweiten Durchgang gaben die Hausherren jetzt Gas. Sasa Leone verwertete in Minute 65 zum 2:1 und ließ Trainer und Mitspieler jubeln. Stotzing brach jetzt ein, die Kräfte schwanden und Oslip hatte mehr vom Spiel. Michael Meth ließ dem Torwart im gegnerischen Gehäuse ebenfalls keine Chance und traf in Minute 74 zum 3:1. Nach dem Schlusspfiff bejubelte so der FC Oslip drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Neufeld / Leitha. UFC Stotzing hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen UFC Purbach am See die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben. In der zweiten Halbzeit griff der Schiedsrichter insgesamt drei Mal zum gelben Karton (Sasa Leone 60.; Daniel Steirer 66.; Nedeljko Koturovic 76.)

"Halbzeit Eins war wirklich katastrophal, in der zweiten Halbzeit habe ich dann aber ein anderes Team gesehen", kommentierte Oslips Sektionsleiter Roland Dvornikovich die beiden Halbzeiten.

Die Besten: Andreas Meth, Thomas Babonich, Marcel Lippl (alle Oslip) 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten