Hannersdorf nach drei Runden weiter ungeschlagen

markt neuhodis_askhannersdorf svDer ASK Markt Neuhodis musste sich am Mittwochnachmittag dem SV Hannersdorf mit 1:3 geschlagen geben. Damit bleibt Hannersdorf in dieser Saison nach drei Runden ohne Punktverlust und setzt sich hinter Zuberbach an die zweite Stelle.

 

Hannersdorf bestimmt erste Hälfte 

 

 

In der ersten Halbzeit war der SV Hannersdorf eine Klasse für sich und spielte auf ein Tor. Chance über Chance wurde erarbeitet und man hätte bereits zur Pause die Partie entscheiden können und 4:0 führen müssen. Eine der besten Torchancen hatte Josip Tetec in Minute 17, er tankt sich auf der rechten Seite durch und flankt auf den allein stehenden Eggenreich auf Elferpunkt-Höhe, dieser übernimmt mit dem Kopf und setzt den Ball Zentimeter neben das Tor. Aber auch in Minute 20 ist es Tetec, der einen Eckball scharf reinspielt, aber die Offensiv-Spieler bringen den Ball nicht im Tor unter. Allein in dieser Aktion wird der Ball zwei Mal auf der Linie durch die Verteidigung von Markt Neuhodis geklärt.

In der 26. Minute geht dann die Gastmannschaft in Führung. Wieder ein Eckball, Bogovic spielt kurz auf Tetec, dieser überhebt 2 Gegenspieler, sodass der Ball genau bei Bogovic wieder landet, dieser überspielt seinen Gegenspieler und versenkt den Ball im kurzen Eck. Danach gibt es zwei weitere gute Möglichkeiten, aber Hannersdorf muss sich mit dem 1:0 zufriedengeben.

Ausgleich für Markt Neuhodis 


Gleich nach Wiederbeginn kommt Markt Neuhodis zum Ausgleich,  als ein Eckball Gabor Gombas per Kopf ins Tor geschossen wird. Das war auch die beste Zeit von den Hausherren, die sogar mit der einzigen großen Chance zu diesem Zeitpunkt in Führung gehen hätten können, doch Tormann Arnold Meskolitsch vereitelte diese Chance. Nach und nach wird Hannesdorf aber wieder stärker und schießt in der 75. Minute das vorentscheidende 1:2 durch Bogovic, der nach einem Angriff von Thomas Brenner den durch den Gaolie abgewerten Ball im Kasten unterbringt. Fünf Minuten später tankt sich Bogovic von der linken Seite in den Strafraum und kann nur mehr durch ein Foul gestoppt werden. Der Gefoulte tritt selbst zum Strafstoß an und verwandelt zum 1:3 für die Gäste.

 Trainer Joachim Schwarz zum Spiel: "Es war ein verdienter Sieg, wobei bis auf die ersten 20 Minuten nach der Pause wir das Spiel dominieren konnten."

unterhaus.at bedankt sich beim SV Hannersdorf für den ausführlichen Spielbericht!

Jetzt Fan werden von unterhaus.at/Burgenland!

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?