Spannende Partie in Mariasdorf

mariasdorf schannersdorf svDer SC Mariasdorf schafft es in der fünften Runde dem bisher ungeschlagenen SV NABABU Hannersdorf die ersten Punkte abzunehmen, kann ein 1:1 erkämpfen. Mehr als ein Achtungserfolg gegen einen der Titelfavoriten, der mit dem Unentschieden aber weiterhin auf dem ersten Platz bleibt.

 Zwei späte Treffer in erster Hälfte

Den Mariasdorfern gehörten die Anfangsminuten und hätten durch einen Elfmeter in der zweiten Minute bereits in Führung gehen können, doch man trifft nur die Stange. Die Gäste brauchen einige Minuten, bis sie in die Partie finden. In der 12. Minute kann dann Tormann Friedel die Gästeführung verhindern, Josip Tetec  zirkelt einen Freistoß aus 25 Metern über die Mauer in Richtung Kreuzeck und Friedel kann gerade noch mit den Fingerspitzen den Ball aus dem Tor lenken. Mariasdorf hatte in der ersten Halbzeit zwar mehr vom Spiel, aber die gefährlicheren Torchancen hatte Hannersdorf. In der 20. Minute erkämpft sich Kevin Burjan von Hannersdorf auf der Mittellinie den Ball, spielt auf der rechten Seite weiter auf Tetec, welcher den Ball über die Abwehr auf den alleinstehenden Bogovic flankt. Dieser braucht den Ball nur mehr im Tor versenken, trifft ihn aber nicht richtig und vergibt. In der 44. Minute dann die Führung der Gäste durch Tetec. Outeinwurf für Hannersdorf, Bogovic bekommt den Ball und flankt in den 16er auf Tetec, dieser spielt einen Verteidiger und den Tormann aus und schiebt den Ball ins Tor. Doch das war noch nicht alles in der ersten Halbzeit. In der Nachspielzeit gelang der Heimmannschaft noch der Ausgleich. Ein Freistoß aus gut 25 Metern geht über die Hannersdorfer Abwehrreihe auf den alleinstehenden Laschober, welcher mit dem Kopf auf Kirnbauer Thorsten weitergibt und dieser braucht den Ball im leeren Tor nur mehr einköpfeln.

Hannersdorf hat mehr vom Spiel

Die Hannersdorfer kamen dann besser aus der Kabine und hatten in der zweiten Halbzeit etwas mehr vom Spiel. Der eingewechselte Konrad Jürgen bekommt in der 69. Minute den Ball, tankt sich auf der linken Seite durch, passt auf Bogovic in die Mitte und dieser trifft nur die Stange. Auch die Mariasdorfer waren durch Konterchancen bzw. Freistöße in der zweiten Hälfte gefährlich. In der 77. Minute konnte der Hannersdorfer Tormann, Meskolitsch, eine Torchance von Laschober abwähren. Doch den Matchball vergaben die Hannersdorfer in der 83. Minute. Eine Flanke von Bogovic über die Abwehr auf den freigelaufenen  Jürgen Konrad, dieser nimmt den Ball mit und setzt ihn allein vor Tormann Friedel knapp über das Tor.

Joachim Schwarz: "Letztendlich ein gerechtes Unentschieden. Ich bin aber etwas enttäuscht, da wir heute nicht unseren Kombinationsfußball zeigten, sondern uns dem Gegner anpassten. Auch die Aufteilung im Mittelfeld hat mir heute überhaupt nicht gepasst, daran werden wir arbeiten und uns im nächsten Spiel besser präsentieren.“

 unterhaus.at bedankt sich beim SV Hannersdorf für den ausführlichen Spielbericht.

von Almut Smoliner

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?