Vorschau und Expertentipp: 2. Klasse Süd A

2-klasse-sued-aIn Bernstein hat man zurzeit mit acht Verletzten zu kämpfen, trotzdem will Trainer Helmut Marth in Jabing gewinnen. Welche Tipps der Trainer von Bernstein außerdem abgegeben hat und wem er den Sieg im Spitzendouell Hannersdorf gegen Zuberbach zutraut, das hat er unterhaus.at berichtet.

Samstag, 1. September, 16:00 Uhr, Sportplatz Riedlingsdorf

ASK Riedlingsdorf - SV Auto Schuh Hochart

Riedlingsdorf ist nun gut in Schwung gekommen, musste in den letzten drei Runden keine Niederlage hinnehmen und hat deutlich Aufwind. Bei Hochart gibt es durchaus noch Verbesserungsmöglichkeiten, bisher konnten erst vier Punkte erspielt werden. In der Fremde wird man sich sicherlich schwer tun, aber nichts ist unmöglich, vielleicht kann man für eine Überraschung sorgen.

Helmut Math: "Riedlingsdorf ist eine gute Mannschaft und wird zuhause nichts anbrennen lassen."

Expertentipp: 4:0

 

Samstag, 1. September, 17:00 Uhr, Pinka-Arena Jabing

ASK Jabing - SV Bernstein

Jabing liegt mit sechs Zählern auf dem zehnten Tabellenplatz, wobei man entweder einen vollen Erfolg feiern kann oder leer ausgeht. Die Formkurve geht hoch und runter, Stabilität konnte noch keine erreicht werden. Bei Bernstein hat man mit vielen Ausfällen zu kämpfen, man liegt auf dem zwölften Rang. Keine leichte Aufgabe für die Math-Elf, trotzdem wird man alles geben.

Helmut Marth: "Wir haben acht Verletzte, wollen aber trotzdem gewinnen."

Expertentipp: 1:2

 

Samstag, 1. September, 17:00 Uhr, Sportplatz Markt Neuhodis

ASK Markt Neuhodis - SV Badersdorf

Markt Neuhodis liegt auf dem 14. Platz, hat auf alle Fälle noch Luft nach oben, zufrieden dürfte man mit den bisherigen Spielen nicht immer gewesen sein. Badersdorf hat sich mit den Leistungen in den ersten fünf Runden etwas in den Kreis der Favoriten gespielt, man liegt hinter Hannersdorf mit nur einem Punkt Rückstand.

Helmut Marth: "Badersdorf ist sehr stark wie alle Absteiger und hat viele gute Ausländer in seinen Reihen."

Expertentipp: 1:3

 

Sonntag, 2. September, 16:00 Uhr, Sportplatz Kroisegg

SV Kroisegg - SC Loipersdorf-Kitzladen

In den letzten drei Runden konnte Kroisegg immer punkten, nach zwei Niederlagen in Folge zu Saisonbeginn ein Zeichen dafür, dass man seinen Rhythmus gefunden hat. So zeigt die Formkurve steil nach oben. Diesmal ist der Tabellenletzte zu Gast, eigentlich darf da nichts passieren. Bei Loipersdorf-Kitzladen konnte man in der letzten Runde gegen Zuberbach den ersten Punkt holen. Hat dieser genug Auftrieb gegeben, um auch in Kroisegg punkten zu können?

Helmut Math: "Bei Loipersdorf-Kitzladen hat es in der letzten Runde zwar einen kleinen Lichtblick gegeben, aber ich denke, dass das nur ein kurzes Aufflackern war."

Expertentipp: 4:1

 

Sonntag, 2. September, 16:00 Uhr, Sportplatz Redlschlag

SG EFM Redlschlag - SV Deutsch Schützen

Redlschlag ist eines von drei Teams, das noch keine Niederlage hinnehmen musste, im Heimspiel gegen Deutsch Schützen will man sicherlich diese weiße Weste verteidigen. Für die Auswärtself gab es in den letzten drei Spielen nichts zu holen, ob man ausgerechnet gegen die starken Redlschlager punkten kann, bleibt abzuwarten.  

Helmut Math: "Redlschlag ist zwar spielerisch nicht besonders stark, aber die haben zurzeit einfach einen Lauf."

Expertentipp: 3:0

 

Sonntag, 2. September, 16:00 Uhr, Sportplatz Unterwart

UFC Unterwart - SC Schachendorf

Auch Unterwart hat noch mit Problemen zu kämpfen, erst drei Punkte konnten geholt werden und zwar mit einem Sieg in der letzten Runde gegen Bernstein. Vielleicht kann man jetzt eine Serie starten und sich langsam nach vor arbeiten. Schachendorf wird da aber sicherlich etwas dagegen haben, immerhin hat man selbst erst fünf Punkte auf dem Konto und liegt im hinteren Drittel.

Helmut Math: "Schachendorf ist sehr stark, Unterwart kann eigentlich nur mit Glück punkten, so wie gegen uns."

Expertentipp: 1:3

 

Sonntag, 2. September, 16:00 Uhr, Sportplatz Hannersdorf

 SV NABABU Hannersdorf - SV Zuberbach

Das Topspiel findet in Hannersdorf statt, immerhin trifft der Tabellenführer auf den Dritten der Liga. Beide haben noch keine Niederlage einstecken müssen, ob es am kommenden Wochenende soweit sein wird, wird sich zeigen. Hannersdorf hat sicherlich den Heimvorteil im Rücken, im Spiel werden Kleinigkeiten entscheiden.

Helmut Math: "Hannersdorf ist für mich etwas stärker als Zuberbach, es wird auf alle Fälle eine tolle Partie."

Expertentipp: 3:1

 

Sonntag, 2. September, 176:00 Uhr, Sportplatz Mariasdorf

SC Mariasdorf - UFC Siget an der Wart

In der letzten Saison konnte sich Mariasdorf im Herbst klar mit 4:0 gegen Siget durchsetzen, die zweite Partie endete mit einem Unentschieden. In dieser Meisterschaft befinden sich beide Teams im oberen Mittelfeld, wobei Mariasdorf einen Punkt mehr auf dem Konto hat. Es wird sicherlich ein spannendes Spiel, in dem Mariasdorf mit den eigenen Fans im Rücken sicherlich einen leichten Vorteil hat.

Helmut Math: "Mariasdorf ist zuhause sehr stark und fast nicht zu schlagen."

Expertentipp: 5:1

 

Unterstützen Sie ihre Mannschaft und und besuchen Sie die Spiele ihres Favoriten. Und wenn es sich einmal doch nicht ausgeht, besuchen Sie unterhaus.at und informieren Sie sich über das Geschehen auf Kärntens Fußballplätzen mit unserem Live Ticker System und unserer KOMPAKT Berichterstattung!

 

 Jetzt Fan werden von unterhaus.at/Burgenland!

 

 

 

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?