Loipersdorf: "Wollen künftig vorne mitmischen"

Nach dem achten Platz in der Vorsaison der 2. Klasse Süd A überwintert der SC Loipersdorf-Kitzladen auch in der aktuellen Meisterschaft im Mittelfeld der Tabelle. Dabei wäre wesentlich mehr als der zehnte Rang möglich gewesen, die Mannschaft von Trainer Franz Weber legte jedoch einen klassischen Fehlstart hin und konnte in den ersten fünf Runden nur einen einzigen Punkt ergattern. In den folgenden zehn Spielern ist man dann in die Gänge gekommen, konnte 16 weitere Zähler sammeln und startete zwischendurch sogar eine Siegesserie.

 

"Den Fehlstart können wir uns nicht wirklich erklären, wenngleich es in der Vorbereitung nicht nach Wunsch gelaufen ist und ein Kantersieg im ersten Testspiel für die Psyche vielleicht nicht gut war. In der Folge ist es dann aber wesentlich besser gelaufen und konnten drei Spiele in Folge gewinnen. Wir hätten die Siegesserie durchaus prolongieren können, in den Spielen gegen Mariasdorf und Siget hat die Mannschaft aber die nötige Konstanz und Zielstrebigkeit vermissen lassen", weiß Sektionsleiter Roland Szander. Während die Weber-Elf 31 Treffer bejubeln konnte, schlug es im eigenen Kasten 48 Mal ein, kassierten nur die Nachzügler aus Unterwart und Hochart noch mehr Gegentore.

"Der Fehlstart hängt uns leider nach, wäre mit einem erfreulicheren Saisonbeginn eine wesentlich bessere Platzierung möglich gewesen", so Szander, der bereits in die Zukunft blickt. "Wir möchten im Winter den Kader vergrößern - diesbezügliche Gespräche haben bereits stattgefunden, Vollzug kann aber noch keiner vermeldet werden - dann eine gute Rückrunde spielen und im Sommer die Mannschaft verstärken. Wir haben zahlreiche und treue Fans, denen wir guten Fußball bieten bzw. künftig in der Tabelle vorne mitmischen wollen."

In dieser Saison sind große Sprünge nicht mehr möglich, der eine oder andere Platz sollte im Frühjahr aber noch wettgemacht werden können. Bereits am kommenden Freitag wird in Loipersdorf das Training wieder aufgenommen. "Im Dezember wird eher locker trainiert, steht die Erhaltung der Grundfitness im Vordergrund. Anfang Januar wird dann gelaufen, an der Grundlagenausdauer gearbeitet, ehe die Vorbereitung zur Rückrunde in Angriff genommen wird", erklärt der Sektionsleiter den Winter-Fahrplan.

 

Redaktion

Wahl zum Spieler der Hinrunde 2012/13

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?