Leader Mariasdorf siegt in Hochart nur knapp!

Der SC Mariasdorf konnte in der laufenden Saison bislang immer hervorragende Leistungen erbringen und sehr gute Ergebnisse erzielen. Die Kirnbauer-Elf lag nach zehn Partien mit 25 Zählern auf dem ersten Rang der Tabelle. Die Südburgenländer sind auch Favorit auf dem Herbstmeister. Am vergangenen Wochenende mussten sie auswärts gegen den SV Hochart antreten. Die Hausherren aus Hochart konnten in der aktuellen Meisterschaft der 2. Klasse Süd A auch immer wieder mit guten Leistungen überzeugen. Nach zehn Partien lagen sie mit 13 Punkten auf dem achten Platz der Tabelle. Somit ging ganz klar der SC Mariasdorf als Favorit in die Begegnung. Es war jedoch nicht so einfach wie erhofft. Die Mariasdorfer gingen mit einem 1:3 Vorsprung in die Halbzeitpause, doch die Hausherren aus Hochart kamen immer wieder zurück und machten die Partie spannend. Am Ende jubelte der SC Mariasdorf über einen knappen 4:5 Auswärtssieg. (Jetzt Trainingslager buchen)

Die Partie gestaltete sich von Anfang an schwer, da die Platzverhältnisse aufgrund der Regenfälle nicht optimal waren. Die Gäste aus Mariasdorf konnten das Spiel, wie erwartet, sehr schnell in die Hand nehmen. In der 13. Spielminute durften die mitgereisten Fans des SC Mariasdorf das erste Mal jubeln. Robert Rumenjak schnappte sich das Leder und ließ sich die Chance zur 0:1 Führung nicht entgehen. Die Gäste machten weiterhin Druck und so gelang es Rumenjak nur sieben Minuten nach der Führung auf 0:2 zu stellen. In der 32. Spielminute durften wieder die Fans des SC Mariasdorf jubeln, nachdem Matthias Kappel den Ball zum 0:3 im Netz versenkte. Kurz vor dem Pausenpfiff konnten die Hausherren die erste gefährliche Chance nutzen, um den Halbzeitstand zu verschönern. Milan Fülöp verkürzte auf 1:3.

 

Spannendes Finish

 

Kurz nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit schafften die Hocharter sogar den Anschlusstreffer zum 2:3. Als Torschütze ließ sich dieses Mal Christopher Stögerer feiern. Die Partie zeigte sich dann eher ausgeglichen. In der 60. Spielminute schnappte sich Attila Berta die Kugel und versenkte zum 2:4. Danach kam ein Spieler des SV Hochart im Strafraum zu Fall. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter. Dieter Höfler trat an und verkürzte auf 3:4. Doch die Gäste zeigten sich unbeeindruckt und erzielten wenig später den Treffer zum 3:5. Robert Rumenjak schob zum dritten Mal an diesem Tag ein. Zehn Minuten vor Schluss kamen die Hausherren nach einem Freistoßtor von Milan Fülöp noch einmal zurück. Jedoch schafften sie den Ausgleich nicht mehr. Der SC Mariasdorf konnte die Partie knapp mit 4:5 für sich entscheiden.

 

Patrick Schlaffer, Goalie der Mariasdorfer, nach dem Duell: "Erste Halbzeit waren wir überlegen. In den zweiten 45 Minuten zeigte sich das Spiel eher ausgeglichen. Der Sieg war aber trotzdem verdient, denn wir hätten noch das ein oder andere Tor machen können bzw. müssen!"


Fußball-Tracker

Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter