Loipersdorf-Kitzladen steht kurz vor dem Aufstieg!

Loipersdorf-Kitzl.
SV Kroisegg

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenerste Loipersdorf-Kitzladen in der 24. Runde der 2. Klasse Süd A auf den Tabellenzwölften SV Kroisegg. In der letzten Begegnung konnte nach einem Unentschieden niemand den Platz als Gewinner verlassen. Nachdem man in der Vorwoche gepatzt hatte, wollte man diesmal unbedingt wieder auf die Siegerstraße zurück kehren. 


Fabio Pimperl stellt auf 1:0

Und dies sollte im Heimspiel gegen Kroisegg auch gelingen, zu Beginn des Spiels tastete man sich langsam an das Tor der Gäste heran, es wurde allerdings erst nach einer halben Stunde turbulent. Fabio Pimperl besorgte zwar die Führung für die Loipersdorfer, doch David Goricanec besorgte auch postwenden den Ausgleich! Doch danach sollten die Hausherren den Gästen bereits im ersten Durchgang den Kancks verpassen, denn mit einem schnellen Doppelschlag durch Toni Aljinovic und Sandi Hudorovic sorgte man für demoralisierte Kroisegger zur Pause. 

Hausherren machen alles klar

Im zweiten Durchgang sorgten die Gastgeber dann für klare Verhältnisse. Fabian Peischl blieb vor dem Kasten eiskalt und brachte in der 65. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 4:1. In weiterer Folge fasste sich Toni Aljinovic in Minute 70 ein Herz und vollendete eiskalt zum 5:1. Hannes Ritter setzte dananch den Schlusspunkt, mit 4 Punkten Vorsprung vor Hannersdorf und 2 ausbleibenden Spielen sieht es nun sehr gut aus für die Loipersdorfer! 

"Der Knackpunkt waren wohl die Treffer vor der Pause, damit war die Partie entschieden", so Loipersdorf Kitzladen Sektionsleiter Roland Szander. 

Die Besten: Anze Zorc, Daniel Prenner (beide Loipersdorf Kitzladen) 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten