SV Zuberbach und Redlschlag liefern sich torreiches Spiel

SG Redlschlag
SV Zuberbach

In der 2. Klasse Süd A empfing der Tabellenfünfte SG EFM Redlschlag in der 8. Runde den Tabellensiebten SV Zuberbach. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte die SG EFM Redlschlag mit 4:1 das bessere Ende für sich. Diesmal fielen zwar viele Treffer, doch am Ende mussten sich die Redlschlager diesmal geschlagen geben.


Balint Komoroczi trifft nach 17 Minuten

Die Zuseher erlebten ein packendes Spiel und kamen voll auf ihre Kosten. Zuberbach jubelte erstmals nach 10 Minuten, doch der Treffer wurde wegen Abseits aberkannt, eine knappe Entscheidung. Kurz darauf auch ein Abseitstreffer der Hausherren, doch auch dieser Treffer sollte aberkannt werden. Kurz darauf dann aber der erste Treffer, ruhender Ball von der Seite, die Hausherren passen nicht auf und in der Mitte sagte Komoroczi Danke, dass 1:0! Nur zwei Minuten darauf konnte Simon das 2:0 erzielen, der Ball schien vorher aber im Aus gewesen zu sein. Redlschlag war nach den beiden Treffern sichtlich von der Rolle, Zuberbach nutzte dies noch vor der Halbzeit eiskalt aus. Varga,zuerst nach schwwerem Fehler der Redlschlager Hintermannschaft, dann nach gutem Pass durch die Mitte besorgte mit seinen beiden Treffern zur Halbzeit einen 4:0 Vorsprung der Zuberbacher in Redlschlag! 

Die 1. Halbzeit war ab der 15. Minute eine klare Angelegenheit für die Zuberbacher, die Einheimischen präsentierten sich inferior.Bester Mann am Platz war ganz klar Andras Varga.

Sebastian Lang, Ticker-Reporter

Redlschlag wehrt sich

Im zweiten Durchgang zeigten die Gastgeber dann immerhin eine klare Steigerung. Doch erneut gab es die kalte Dusche. In Minute 61 fasste sich der beste Mann am Feld, Andras Varga, ein Herz und verwertete überlegt zum 0:5 aus sehr spitzem Winkel. Danach gab es einen Elfer der Redlschlager, doch es passte zu diesem Tag - Huremovic scheiterte an Zuberbach Schlussmann Markovits. Im Anschluss daran zeigte aber immerhin Thomas Fuerst in der 73. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellte auf 1:5 mit einem guten Schlenzer. Joachim Boehm sah dann in der 84. Minute den gelb-roten Karton und musste frühzeitig das Feld verlassen, ein Tag yzum Vergessen bei den Gastgebern, obwohl Huremovic mit einem Standard noch das 2:5 besorgen konnte. Danach pfiff der Unparteiische das Spiel ab und der SV Zuberbach durfte sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Der Beste: Andras Varga (Zuberbach

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten