Hannersdorf setzt sich im Spiel der vergebenen Möglichkeiten durch

SV Hannersdorf
SV Hochart

Am Samstag traf in der 11. Runde der 2. Klasse Süd A der Tabellendritte SV Hannersdorf vor heimischem Publikum auf den Tabellenelften SV Hochart. SV Hannersdorf gewann in Runde 10 mit 2:0 gegen UFC Fassadenbau Weinzettl Oberschützen, während SV Hochart 2:1 gegen Deutsch Schützen gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der SV Hannersdorf mit 5:1 das bessere Ende für sich. 


Milan Fülöp stellt auf 1:0

Hannersdorf war vor dem Spiel wohl der leichte Favorit, der Beginn des Spiels war aber alles andere als vielversprechend. Denn nach einigen Abstimmungsproblemen in der Hintermannschaft stand Milan Fülöp plötzlich alleine vor dem Kasten, der Legionär ließ sich nicht zweimal bitten, Hochart mit der Führung. Doch hannersdorf ließ sich nicht unterkriegen, man war spielbestimmend, hatte auch gute Möglichkeiten, man csheiterte aber oftmals an Hocharts Goalie Philipp Führer, oftmals allerdings auch an sich selbst. So blieb es bis zur Halbzeit bei der knappen Führung der Gäste. 

Hausherren erzwingen Sieg

Im zweiten Durchgang ging das Spiel der Hannersdorfer weiter, man war weiterhin spielbestimmend, nach einer Stunde dann endlich die Erlösung. Piskovic mit der Chance und der Unglücksrabe hieß Thomas Binder, er bugsierte den Ball ins eigene Tor. Jetzt war Hochart nicht mehr zu retten, wenig später ein Angriff über rechts, Brenner stand am Ende der Kette und traf zum 2:1, man hatte das Spiel gedreht. Hochart versuchte sich noch einmal aufzubäumen, doch in einem Konter wurde am Ende alles fixiert, Piskovic traf zum am Ende verdienten 3:1 Endstand, nachdem man vor allem im ersten Durchgang etliche Chancen liegen gelassen hatte.

Die Besten: Philipp Führer (Hochart), Goran Piskovic (Hannersdorf) 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten