Der SV Hannersdorf will seinen Erfolgslauf im Frühjahr fortsetzen

Der SV Hannersdorf konnte sich in der letzten Saison für die Meisterrunde der 2. Klassen qualifizieren, schaffte es aber nicht, in die Aufstiegsränge zu kommen. In dieser Saison steht man nach der Hinrunde auf dem 2. Tabellenplatz, wobei der Start ziemlich holprig war, aber ab der sechsten Runde legte man einen Endspurt mit einer Serie von sechs Siegen und einem Remis hin. Mit Leo Jakopec hat man einen schussgewaltigen Spieler in den eigenen Reihen, und die Defensive steht stabil.

Ligaportal.at sprach mit Trainer Bernd Balogh, wie er die Herbstsaison und seine Mannschaft im Allgemeinen bewertet und welche Ziele er für die Rückrunde hat.

Ligaportal: Welches Fazit ziehen Sie nach der Hinrunde?

Balogh: „Nach einem holprigen Start und der 1:4-Niederlage gegen Neuhodis sind wir dann immer besser ins Rennen gekommen und haben kontinuierlich den Weg an den zweiten Tabellenrang geschafft. Für uns ist die Herbstsaison leider zu früh zu Ende gegangen, denn wir hatten einen Superlauf.“

Ligaportal: Was muss in der Rückrunde besser werden?

Balogh: „Ja, die Effizienz der Offensivabteilung vor dem gegnerischen Tor muss besser werden, die Defensive hat sich hingegen stabilisiert und eine adäquate Leistung gezeigt.“

Ligaportal: Haben sich die Neuzugänge vom Sommer bewährt, haben sie die Erwartungen erfüllt?

Balogh: „Grundsätzlich ja, aber im Sommer hatten wir in der Kampfmannschaft einen großen Umbruch gehabt und es war nicht einfach für die Neuzugänge, in der Mannschaft Tritt zu fassen, aber je länger die Hinrunde dauerte, umso besser wurden sie.“

Ligaportal: Wie steht es um Transferaktivitäten in der Winterpause?

Balogh: „Wir haben einen Abgang, der möchte wieder in einer höheren Klasse spielen. Den wollen wir natürlich ersetzen, aber bis jetzt haben wir noch keinen Ersatz gefunden. Wir werden in der Vorbereitungszeit einige Spieler testen, und wenn es passt, dann wird der Spieler verpflichtet.“

Ligaportal: Wie hat der SV die Wintervorbereitung in Angriff genommen, gibt es schon einen genauen Fahrplan?

Balogh: „Wir haben nach der kurzen Sommerpause zum Saisonende das Training beendet, haben den Spielern eine Pause gegönnt, damit sie den Kopf wieder freibekommen. Im Dezember sind wir mit einem Heimprogramm gestartet. Am 27. Januar starten wir mit dem Mannschaftstraining.“

Ligaportal: Nach dem 2. Tabellenplatz, welche Ziele steckt ihr euch für die Rückrunde?

Balogh: „Das Ziel ist relativ klar: Wir wollen an die Tabellenspitze. Aber es wird schwer werden, denn Markt Neuhodis schläft auch nicht und die haben sechs Punkte Vorsprung. Leider gibt es das Meisterplayoff vom Vorjahr nicht mehr, und das macht die Situation nicht einfacher.“