Dobersdorf mit Last Minute Punkt gegen Burgauberg

USV Burgauberg
USV Dobersdorf

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellensechste USV Burgauberg in der 18. Runde der 2. Klasse Süd B auf den Tabellenzehnten USV Dobersdorf. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 3:0 zugunsten von USV Dobersdorf. Diesmal ging es bedeutend enger zu, lange Zeit sahen die Hausherren aus Burgauberg wie der sichere Sieger aus, doch am Ende kamen die Gäste noch zu einem dramatischen Ausgleich!


Mark Voelgyi trifft nach 43 Minuten

In den ersten 30 Minuten gab es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelang ein Treffer. Mark Voelgyi bewahrte in der 43. Minute für die Hausherren die Übersicht und verwandelte präzise zum 1:0, Burgauberg ging so mit der knappen Führung im Rücken in die Pause. Danach beendete der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnte den Spielern 15 Minuten Pause.

Burgauberg in Durchgang zwei mit Blitzstart

Im zweiten Durchgang roch dann bereits alles nach der Entscheidung. In der 50. Minute bewahrte nämlich  Bence Toth mit dem Treffer zum 2:0 Ruhe vor dem Gehäuse und trug sich auch in die Torschützenliste ein. Doch die Gäste steckten nicht auf, Stefan Fuchs brachte wieder Leben ins Spiel, die Dobersdorfer warfen in einem harten Spiel alles nach vorne. Und am Ende sollte sich dies auch auszahlen, Boyo Kosorcic besorgte in der letzten Minute noch den Ausgleich. Ganze sieben gelbe Karten (Roland Deutsch 71.; Mark Voelgyi 74.; Daniel Heuberger 83.; Borna Pajk 91.; Dominik Vollmann 92.; Bence Toth 93.; Bozo Kosorcic 95.) zeugten von einer sehr harten Gangart. Danach pfiff der Unparteiische das Spiel ab und schickte beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen mussten, unter die Dusche.

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten