SV Kirchfidisch lässt dem SV Wolfau keine Chance

SV Wolfau
SV Kirchfidisch

Am Sonntag durften sich die Besucher in der 2. Klasse Süd B auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV Wolfau und SV Kirchfidisch freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der SV Kirchfidisch mit 3:1 das bessere Ende für sich, auch diesmal sollte das Spiel mit einem ähnlichen Ergebnis zu Ende gehen. 


SV Kirchfidisch mit dem besseren Start

In den ersten Minuten kam der SV Kirchfidisch gefährlich nahe an den Strafraum des Gegners heran und konnte das auch sogleich in einen zählbaren Torerfolg ummünzen. In der 8. Minute beförderte nämlich Dominik Szendi  den Ball über die Linie und stellte auf 0:1. Die Gäste waren vor allem in der ersten Halbzeit das klar bessere Team mit den besseren Möglichkeiten, man wusste dies auch in etwas Zählbares umzumünzen. Marcel Benedek traf in der 28. Minute zum 0:2 ins Tor und ließ die mitgereisten Zuschauer jubeln.Und es kam noch schlimmer für die Wolfauer, Lukitsch konnte nicht mehr ausweichen und der Ball landete im eigenen Tor, 0:3! In der 45. Minute pfiff der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickte die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Keine Tore in der zweiten Spielhälfte

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel dann dahin. Die Pausenansprache der Wolfauer hatte offenbar geholfen, denn die Hausherren waren jetzt etwas aktiver, hatten auch eine dicke Möglichkeit, die jedoch Gäste Goalie Sasdi zu Nichte machte, danach war es ein Leerlauf bis zum Ende des Spiels. Danach pfiff der Unparteiische das Spiel ab und die Gäste des SV Kirchfidisch durften sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

"Vor allem in der ersten Halbzeit waren wir sehr gut, leider haben wir aber auch Manuel Wagner mit einem Knöchelbruch verloren", so Kirchfidischs Sektionsleiter Ing. Christian Schaffer.

Die Besten: Rene Posch, Philipp Toth (beide Kirchfidisch)

An dieser Stelle auch Gute Besserung an Michael Wagner! 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten