SV Wallendorf lässt dem USV Dobersdorf keine Chance

SV Wallendorf
USV Dobersdorf

In der 4. Runde der 2. Klasse Süd B duellierten sich der Tabellenvierte SV Wallendorf und der Tabellensechste USV Dobersdorf. Wallendorf galt zu Hause als klarer Favorit in diesem Spiel, am Ende sollte man dieser Rolle auch mehr als gerecht werden.


SV Wallendorf mit dem besseren Start

Von Beginn an ging es zumeist nur in eine Richtung. SV Wallendorf war auf dem Platz die aktivere Mannschaft und übte Druck auf die gegnerische Abwehr aus. Bereits in der ersten Minute kam Denis Zilavec zu einer Chance, die er auch nutzte, die frühe Führung für die Hausherren und in dieser Tonart ging es auch weiter, Angriff über links und Markus Kropf sagte Danke, dass 2:0! Bis zur Pause vergaben die Gastgeber noch einige Möglichkeiten, man hätte also schon bereits zur Pause höher führen können! 

Hausherren ohne Probleme

Kurz nach der Halbzeit war dann endgültig alles klar, Flanke von Wallendorf und in der Mitte sagte Atanasov mit dem Kopf Danke! In der 67. Minute bewahrte dann erneut Denis Zilavec mit dem Treffer zum 4:0 Ruhe vor dem Gehäuse und trug sich in die Torschützenliste ein. In Minute 70 setzte sich auch Dominic Freudenthaler im direkten Duell durch, behielt die Nerven und stellte auf 5:0. Alexander Hafner zeigte in der 86. Minute ebenfalls seine Qualitäten in der Offensive und stellte auf 6:0, was auch der Endstand war. Nach dem Schlusspfiff bejubelte der SV Wallendorf drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen SV Kirchfidisch. Dobersdorf muss die klare Niederlage hinnehmen und hat bei der nächsten Partie wieder alle Trümpfe in der Hand.

Die Besten: Pauschallob Wallendorf  

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Burgenland
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter