FC Minihof-Liebau schießt den UFC Mogersdorf von eigenem Platz

FC Minihof-Liebau
UFC Mogersdorf

Am Sonntag traf FC Minihof-Liebau in der 2. Klasse Süd B auf den UFC Mogersdorf. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Durch einen schnellen Start waren die Gastgeber schnell in Front, doch das Spiel gestaltete sich schwerer danach als gedacht. 


FC Minihof-Liebau geht früh in Front

FC Minihof-Liebau konnte sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Jernej Balazic beförderte in der 8. Minute den Ball über die Linie und stellte auf 1:0. Nach den ersten 10 Minuten mit dem tollen Start taten sich die Hausherren dann aber schwer, Mogersdorf stand sehr tief, verteidigte alles, was aufs Tor kam. Man hatte zwar selbst kaum eine Torchance, machte aber den Minihof Liebauern das leben bis zur Halbzeit schwer. 

Knoten geplatzt

In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild, die Hausherren waren überlegen, verpassten es aber, den zweiten Treffer nachzulegen, wodurch das Spiel der Gastgeber etwas nervöser wurde, nach 70 Minuten platzte jedoch der Knoten. Christoph Knausz nutzte in Minute 70 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schloss zum 2:0 ab, jetzt war das Spiel quasi gelaufen und es ging munter dahin. In Minute 76 setzte sich Christoph Knausz durch und konnte sich als Torschütze zum 3:0 feiern lassen. In Minute 82 drückte erneut Jernej Balazic den Ball über die Linie und stellte auf 4:0, der Endstand in einem einseitigem Spiel. Nach dem Schlusspfiff bejubelte so der FC Minihof-Liebau drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen den SV Rohrbrunn. UFC Mogersdorf hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen UFC Gerersdorf-Sulz die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

"Wir waren in der zweiten Halbzeit etwas nervös, erst als wir den zweiten Treffer markiert haben, war das Spiel wirklich gelaufen", so Minihof Liebaus Obmann Hubert Hödl. 

Die Besten: Christoph Knausz, Alexander Hödl, Vjerkoslav Pintarics (alle Minihof Liebau) 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten