SC Schachendorf überrent Ollersdorf in der ersten Halbzeit

SC Schachendorf
SV Ollersdorf

In der 2. Klasse Süd B empfing SC Schachendorf in der 5. Runde SV Ollersdorf. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander und so durften sich die Zuseher auf interessante 90 Minuten freuen. Nach 45 Minuten war das Spiel aber bereits mehr oder weniger entschieden. 


3:0 Halbzeitführung

Schachendorf wollte von Beginn weg zu Hause zeigen, dass man der Herr im Haus ist. Die Gäste aus Ollersdorf kamen etwas ersatzgeschwächt zu diesem Spiel, dies merkte man zu Beginn kaum, mit Fortdauer der ersten Halbzeit wurde die Dinge dann aber klarer. Zunächst war Gergö Pehr nach einer guten halben Stunde zur Stelle, er schloss einen Angriff in gewohnt souveräner Manier ab. Ab da an war es für Ollersdorf an und für sich vorbei, Cedric Jampens und ein Eigentor von Philipp Halper, der nicht mehr ausweichen konnte, stellten die Weichen bereits in der ersten Halbzeit auf Sieg für die Hausherren aus Schachendorf. 

Schachendorf ohne Probleme

Und auch in der zweiten Halbzeit waren die Vorzeichen klar verteilt. In der 48. Minute versenkte Jakob Varga das runde Leder im Eckigen, dass 4:0 war der endgültige Genickbruch für die Gäste. Schachendorf schaltete einen Gang runter und verwaltete danach das Spiel. Danach beendete der Schiedsrichter das Spiel und der SC Schachendorf durfte nach einem 4:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische insgesamt fünf Mal Gelb (Martin Koch 57.; Philipp Halper 57.; Georg-Franz Sagmeister 72.; Anto Krznaric 72.; Nico Senninger 85.)

"Das Spiel war eigentlich nach der ersten Halbzeit für uns entscheiden, so ehrlich muss man sein", so ein kurzer Kommentar von Schachendorfs Trainer DI Markus Nemeth.