FC Minihof-Liebau besiegt den Tabellenführer!

FC Minihof-Liebau
ASV Tobaj

FC Minihof-Liebau empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenersten ASV Gemeinde Tobaj und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied ASV Gemeinde Tobaj mit 4:0 für sich. Alfred Kern war Schiedsrichter der Begegnung, er durfte eine rassige und gute Partie leiten. 


Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 45 Minuten gab es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelang ein Treffer. Tobaj zeigte von Beginn weg, warum man bis jetzt noch ungeschlagener Tabellenführer war. Doch Minihof Liebau hielt toll dagegen und kämpfte sich gut ins Spiel hinein. Man hielt in der ersten Halbzeit die Gäste wirklich gut in Schacht und so ging es mit dem logischen Ergebnis von 0:0 in die Pause. 

Entscheidung in der 77. Minute

In der zweiten Halbzeit gab es dann sofort Action für die Zuseher. Kurz nach dem Anpfiff gab es Foul im 16er, folgerichtig gab es Elfmeter für die Hausherren. Rok Roposa trat an und ließ sich diese Chance auch nicht nehmen. Tobaj versuchte sofort eine Antwort zu geben, der Goalgetter vom Dienst, Lukas Spirk, war dann auch zur Stelle und stellte seine Wichtigkeit einmal mehr unter Beweis. Doch Minihof Liebau ließ an diesem Tag nicht locker, und der Matchwinner schlug in der Schlussviertelstunde zu. Rok Roposa war vor dem Tor wieder eiskalt und traf zur erneuten Führung für die Hausherren. Bis zum Ende blieb es dann ein spannendes Spiel, Tobaj drückte, doch am Ende musste man die erste Pleite in der Saison hinnehmen.

"Hut ab vor den Burschen, wir haben an uns geglaubt und das Spiel am Ende dann auch verdient gewonnen, wie ich meine", so Minihof Liebaus Obmann Hubert Hödl.

Die Besten Pauschallob