Vereinsbetreuer werden

Ollersdorf bleibt mit Sieg oben dabei

SV Ollersdorf
SV Wolfau

Der SV Ollersdorf kam gegen den SV Wolfau zu einem klaren 4:1-Erfolg. Auf dem Papier ging Ollersdorf als Favorit ins Spiel gegen Wolfau – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften egalisiert und 2:2 remis gespielt.


Ollersdorf war von Beginn weg etwas besser im Spiel und hatte auch das Heft in der Hand. Julian Strobl trug sich in der 34. Spielminute in die Torschützenliste ein und markierte dann auch die Führung. Die passende Antwort hatte Rene Kuich aber wenig später parat, als er in der 36. Minute zum Ausgleich traf. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen.

Ollersdorf mit dem längeren Atem

Im zweiten Durchgang drehten die Hausherren dann auf. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Imre-Laszlo Domokos schnürte einen Doppelpack (51./82.), sodass der SV Ollersdorf fortan mit 3:1 führte. Die Heimmannschaft baute die Führung in der Nachspielzeit aus, als Matteo Gradwohl in der 93. Minute traf. Letzten Endes ging Ollersdorf im Duell mit dem SV Wolfau als Sieger hervor. Durch die drei Punkte verbesserte sich der SV Ollersdorf im Tableau auf die zweite Position. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von Ollersdorf ist die funktionierende Defensive. Am Sonntag muss Ollersdorf beim SV Hochart ran, zeitgleich wird der SV Wolfau vom SC Mariasdorf in Empfang genommen.

2. Klasse Süd Cup Gruppe A: SV Ollersdorf – SV Wolfau, 4:1 (1:1)

  • 93
    Matteo Gradwohl 4:1
  • 82
    Imre-Laszlo Domokos 3:1
  • 51
    Imre-Laszlo Domokos 2:1
  • 36
    Rene Kuich 1:1
  • 34
    Julian Strobl 1:0