Vereinsbetreuer werden

Stiglic belohnt Kroisegg – und schockt UFC Oberschützen

SV Kroisegg
UFC Oberschützen

Durch ein 2:1 holte sich SV Kroisegg in der Partie gegen UFC Fassadenbau Weinzettl Oberschützen drei Punkte. Luft nach oben hatte Kroisegg dabei jedoch schon noch. Das Hinspiel war mit einem 1:0-Sieg des Gastgebers bei UFC Oberschützen geendet.


SV Kroisegg erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Alen Hrovat traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Oberschützen brachte das Netz in Minute elf für den Ausgleich zum Zappeln. Bis zum Pausenpfiff blieb der Stand unverändert. Dank eines Treffers von Matic Stiglic in der Schlussphase (89.) gelang es Kroisegg, die Führung einzufahren. Schließlich sprang für SV Kroisegg gegen UFC Fassadenbau Weinzettl Oberschützen ein Dreier heraus.

Kroisegg befindet sich mit 22 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. Die Angriffsreihe von SV Kroisegg lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 25 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Sieben Siege, ein Remis und vier Niederlagen hat Kroisegg momentan auf dem Konto. SV Kroisegg erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

UFC Oberschützen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Kurz vor Saisonende belegen die Gäste mit sieben Punkten den achten Tabellenplatz. Oberschützen musste sich nun schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da UFC Fassadenbau Weinzettl Oberschützen insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei UFC Oberschützen noch ausbaufähig. Nur vier von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Am kommenden Sonntag trifft Kroisegg auf SV Ollersdorf, Oberschützen spielt tags zuvor gegen SV Wolfau.

2. Klasse Süd Cup Gruppe A: SV Kroisegg – UFC Fassadenbau Weinzettl Oberschützen, 2:1 (1:1)

  • 89
    Matic Stiglic 2:1
  • 11
    Zeyran Erguel 1:1
  • 3
    Alen Hrovat 1:0