Vereinsbetreuer werden

Dobersdorf hält die Distanz auf Minihof-Liebau

USV Dobersdorf
FC Minihof-Liebau

USV Dobersdorf und FC Minihof-Liebau verließen den Platz beim Endstand von 2:2. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider. Im Hinspiel sahen die Zuschauer Tore satt. 3:3 trennten sich die Teams.


Bevor es in die Pause ging, hatte Miroslav Baksaj noch das 1:0 von Minihof-Liebau parat (41.). Zur Pause war der Gast im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Das 1:1 von Dobersdorf bejubelte Hariss Buhic (58.). Marc Thier brachte den Ball zum 2:1 zugunsten der Heimmannschaft über die Linie (69.). Als einige Zuschauer bereits den Ligaprimus als Sieger der Begegnung sahen, schlug der Moment von Vjerkoslav Pintarics, der zum Ausgleich traf (89.). Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. USV Dobersdorf und FC Minihof-Liebau spielten unentschieden.

Dobersdorf ist seit vier Spielen unbezwungen.

Bei Minihof-Liebau präsentierte sich die Abwehr angesichts 19 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (21). Mit dem Gewinnen tut sich FC Minihof-Liebau weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Mit diesem Unentschieden verpasste FC Minihof-Liebau die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle steht Minihof-Liebau damit auch unverändert auf Rang drei. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Am Samstag muss USV Dobersdorf bei Deutsch Schützen ran, zeitgleich wird Minihof-Liebau von SV Rohrbrunn in Empfang genommen.

2. Klasse Süd Cup Gruppe B: USV Dobersdorf – FC Minihof-Liebau, 2:2 (0:1)

  • 89
    Vjerkoslav Pintarics 2:2
  • 69
    Marc Thier 2:1
  • 58
    Hariss Buhic 1:1
  • 41
    Miroslav Baksaj 0:1